Arkje auf dem Trockenen: Merle und ihr Plattbodenschiff

Merle streicht das Boot

Merle Ibach ist Anfang 20. Sie segelt, seit dem sie 7 Jahre alt ist. Später ist sie auch bei nationalen und internationalen Regatten dabei. Doch entschließt sie sich mit 19 dazu, ihre Karriere als Regattaseglerin an den Nagel zu hängen.

Fotoreportage Merle Ibach: Die Ostseeprinzessin

Arkje: Etwas in die Jahre gekommen und doch wunderschön

Jetzt hat Merle sich ein Plattbodenschiff gekauft. Eigentlich ist es kein richtiges Plattbodenschiff, denn es hat keine Seitenschwerter. Aber “Arkje” ist wunderschön, wenn gleich etwas in die Jahre gekommen.

Merles Boot: Die Kajüte

“Arkje” an Land

Der Stahlkutter vom Typ “Staverse Jol” ist 7,80 lang und wurde in den 80er Jahren nach einem holländischen Riss gebaut. Jetzt stehen erstmal so einige Renovierungsarbeiten an.

Fotoreportage: Merles Boot Arkje

Ein kreativer Ort und unglaublich gemütlich

Bis vor kurzem lag das Schiff noch in Norddeutschland vor Anker. Ein Schriftsteller hat es eher als Wohnhaus und als kreativen Ort statt zum Segeln genutzt.

Die Kajüte der Arkje

Frisch gestrichen

Jetzt ist Berlin das neue Zuhause von “Arkje“. Derzeit liegt das Schiff allerdings auf dem Trockenen. Dieses Wochenende haben Merle und Elias den Stahlboden des Schiffes gestrichen.

Merle und Elias streichen das Boot

Seewasser hinterlasst seine Spuren

Bevor es wieder aufs Wasser geht, braucht “Arkje” einen neuen Anstrich. Rost und Seewasser haben ihre Spuren hinterlassen.

Merle streicht das Boot

5 Tonnen Stahl auf zwei Holzscheiten

Während der Arbeiten am Schiffsrumpf steht das 5 Tonnen-Schiff auf zwei Holzscheiten an Land.

Merles Boot an Land

Jeder Schritt zählt

“Arkje” ist Merles viertes Boot. Nach dem Abschied von ihrem letzten Boot “lilleMy” ist sie nun wieder glücklich ein neues Gefährt an ihrer Seite zu haben.

Merle streicht ihr Boot

Bald geht es nach Holland

Ende August geht es mit der “Arkje” wieder auf See. Nicht unbedingt auf die großen Weltreisen, schließlich wurden Plattbodenschiffe hauptsächlich für den Einsatz in den Wattenmeeren der Nordsee gebaut. Aber trotzdem liegen hunderte Seemeilen vor dem Schiff. Das Ziel ist Holland!

Merle und Elias

Noch einiges zu tun

Doch bis es so weit ist, ist noch so einiges zu tun. “Arkje” will ja auch gut aussehen für die großen Fahrten.

Melres Boot Schiffsschraube

Merles Blog

Mehr dazu gibt es bei merle-ibach.de

Merles Boot vor Anker

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

1 comment

Leave a Response