Wow! Meine liebsten Berlin Fotografen auf Facebook

die-besten-fotografen-facebook

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen, tollen Inspirationsquellen zum Thema Fotografieren in Berlin. Dazu nutze ich immer sehr gern Instagram. Doch seit einiger Zeit habe ich auch Facebook für mich entdeckt, um nach tollen Fotografen und Fotos Ausschau zu halten. Heute will ich Euch mal ein paar tolle Facebook Fotografen-Accounts vorstellen, die uns immer wieder echte Wow-Berlin Momente mit ihren Fotos präsentieren. Wenn ihr weitere kennt, dann schreibt es gerne in die Kommentare oder schickt mir eine Nachricht.

Jedes Foto hat als Quelle den Fotografen drunter angegeben. Durch einen Klick gelangt ihr auf deren Facebook-Account und können ihnen direkt folgen und vor allem weitere tolle Bilder der Fotografen entdecken. Es lohnt sich! Zudem geben ich dir unten noch ein paar Tipps für mehr Erfolg mit deinen Fotos auf Facebook. Viel Spaß dabei.

PS: Vielleicht nehmen mich einige der Fotografen ja mal mit auf Fototour 🙂

Sunset over Berlin

Quelle: Moments of Light / https://www.facebook.com/KRFotografie/

Blick auf das Bode Museum

Quelle: Jean Claude Castor l 030mm – Photography

Die Brücken in Mitte

Quelle: TTShots / https://www.facebook.com/TTShots

Flying Sky

Quelle: uPicphotography / https://www.facebook.com/uPicphotography/

Regierungsviertel at Twilight

Quelle: Robin Oelschlegel Photography / https://www.facebook.com/robinophoto

Die Mediaspree in Flammen

Quelle: marekheisefotography / https://www.facebook.com/marekheisefotography

 Berlin zur Blauen Stunde

Quelle: Phönix Art-Photography / https://www.facebook.com/Ph%C3%B6nix-Art-Photography-310505019035926/

Am Havelufer

Quelle: Sören Bartosch Photography / https://www.facebook.com/SoeBart/

Weihnachten auf dem Gendarmenmarkt

Quelle: Almira Kljuco Photography / https://www.facebook.com/almira.kljuco.photography

Tiergarten im Winter

Quelle: Berlinstagram / https://www.facebook.com/Berlinstagram/

Herbst in Tegel

Quelle: TTShots / https://www.facebook.com/TTShots

Brücken in Berlin

Quelle: Håggard Photography l bewegungsunschaerfe.de / https://www.facebook.com/HaggardPhotography/

Das Fenster zur Welt

…und zum Abschluss eines meiner eigenen Bilder 😉

Quelle: IG-Fotografie / https://www.facebook.com/IG-Fotografie-241994772657456

Mehr Fotografie auf Facebook

1. Berlin auf Facebook entdecken

Neben den oben genannten Fotografen gibt es natürlich Unmengen an großartigen Facebook Profilen mit noch viel mehr Wow-Fotos aus Berlin. Wenn du noch mehr auf Facebook entdecken willst, dann kann ich dir unter anderem folgende Gruppen und Seiten empfehlen, denn da posten viele Fotografen ihre Bilder bzw. werden von den Seiten dort gezeigt:

#Fotostrasse#visitberlin#BerlinUmmeEcke, #berlinfotografie

2. Deine Fotografie Seite auf Facebook bekannt machen

Wenn du selber eine Facebook-Seite hast oder auch deine Fotos in Gruppen teilst, dann gibt es aber auch ein paar Tipps für mehr Sichtbarkeit für deine Fotos.

#Uhrzeit

Ein großen Einfluss hat die natürlich die Uhrzeit, zu der du postest. Wenn du zum Beispiel am Sonntag um 19:30 Uhr deine Bilder hoch lädst, dann sehen es – so kurz vor Sonntagabend-Spielfilm – viel mehr Menschen, als wenn du es wochentags mitten am Tag machst.

Doch gilt auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel. Denn oft liest man auch, dass in manchen Zielgruppen die so genannten “of peak” Zeiten für gute Reichweite sorgen. Wenn also nicht mehr so viel Konkurrenz um Aufmerksamkeit buhlt – beispielsweise um 22:30 Uhr, wenn viele noch mal vor dem zu Bett gehen durch ihre Timeline scrollen. Ich poste immer gerne früh am Morgen, denn dann bin ich selbst auch gerne unterwegs und stöbere nach Bildern. Fazit: Die Uhrzeit hat großen Einfluss – probiere, was zu deinen Fans und Freunden passt!

#Starte eine Unterhaltung

Es ist eine soziales Netzwerk, keine Einbahnstraße. Also beginne auch andere Fotos zu liken, Feedback zu geben, mal Fragen zu stellen. So bekommst du mehr Aufmerksamkeit aber vor allem auch kommst du ins Gespräch mit anderen Fotografen.

#Fotoalbum

Viele sagen auch, dass sie mit mehreren Bildern mehr Sichtbarkeit haben, als nur mit einem Foto. Das habe ich selbst noch nicht so oft ausprobiert. Aber ich stöbere auch immer gerne durch Alben.

#Welche Farben hat dein Foto

Uhi, das sind ja mal Annahmen: Auf einem englischsprachigen Blog habe ich gelesen, dass es auch auf die Farbzusammensetzung ankommt, ob dein Foto erfolgreich wird. Farben wirken natürlich immer auf den Betrachter. Ebenso wie auch das visuelle Gleichgewicht – aber hat das viel Auswirkung auf die Sichtbarkeit? Ich zweifele das mal an!

Quelle: http://www.makeuseof.com

#Verlinke Freunde und Gruppen

Oben habe ich dir schon ein paar Gruppen gezeigt. Wenn du meinst, dass ein Foto zu einer Gruppe passt oder diese Gruppe sogar einen Fotowettbewerb laufen hat, dann kannst du diese Gruppe auch mit einem @ und einem # verlinken. Ich zum Beispiel sehe immer, wenn ihr Fotos zu meinen Fotoaufgaben postet, wenn ihr @igfotografie und #fotoaufgabe dem Foto hinzufügt.

#Erwähne, was du machst

Es hilft auch, wenn du Facebook verrätst, was auf dem Foto ist. Das meint zum einen den Standort (den du mit verlinken kannst) und aber auch einen kurzen Beschreibungstext. Denn da ist Facebook wie Google. Wenn du der Seite sagst: “Hier war ich zum Fotografieren am Berliner Dom mit meinem Freund @Lars”, dann mag Facebook, dass da das Wort Fotografieren drin hast und das Du den Ort und den Namen sagst. Denn es immer noch ein soziales Netzwerk. So kann es nämlich aus den Worten und Orten die Sichtbarkeit auf anderen Profilen berechnen.

Jetzt aber genug von den Algorithmen. Der Ausflug musste kurz sein, denn ich bin ja schließlich auch Online-Marketing Mensch 🙂 Nun aber zurück zum wesentlichen: Viel Spaß die oben genannten Fotografen zu entdecken!


fotografieren-in-berlin-buch
Fotografieren in Berlin: Das Buch für Entdecker

Entdecke 101 Berliner Foto-Orte in meinem Buch “Fotografieren in Berlin”

Immer wieder sammele ich Tipps zu spannenden Fotolocations in Berlin. Und immer wieder bin ich unterwegs zu neuen spannenden Orten und Locations zum Fotos.

Jetzt habe ich meine liebsten Foto-Locations in einem Buch für dich zusammengefasst und zeige dir die schönsten Foto-Motive. Egal, ob du Lost Places Fan und Entdecker bist oder ob du Architektur kreativ fotografieren willst – das Buch bietet dir eine Vielzahl an spannenden Motiv-Ideen. Zudem gibt es einige zusätzliche digitale Extras als Bonus für dich.

Hier kannst du das Buch “Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt” bestellen!


fotografieren-lernen-gratis-ebook
Gratis E-Book für dich

Geheimtipps zu Fotolocations & hinzu dein gratis Fotobuch!

Willst du mit mir zusammen neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung bekommst du dein gratis Download-Link für mein neues E-Book.


PS: So schaute der letzte IG-Fotografie Newsletter aus!

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response