Lost Place BVB-Freibad Lichtenberg: Schwimmen verboten!

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Der letzte Badegast dürfte das Freibad vor über 25 Jahren verlassen haben. Das BVB Freibad Lichtenberg war es bis in die späten 1980er Jahre in Benutzung . Seit dem schläft es als Lost Place seinen Dornröschenschlaf. Die Natur holt sich die Anlage langsam wieder zurück.

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Trainingsstätte der Olympischen Sommerspiele 1932 und 1936

Direkt in unmittelbarer Nachbarschaft zur BVG-Sportanlage und dem Stadion (auch BVB-Stadion) wurde auf einer Fläche von ungefähr 20.000 m² das Freibad Lichtenberg gebaut. Es hat eine lange Geschichte, denn damals diente es den ausländischen Schwimm-Wettkämpfern als Trainingsanlage für die Olympischen Sommerspiele 1932 und 1936 in Berlin, wenn gleich es vom bekannten Lost Place Olympisches Dorf weit entfernt liegt.

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Sommer-Volksbad in der DDR bis kurz vor Mauerfall

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es erst einmal keine sportliche Nutzung des Schwimmbeckens. Zu DDR Zeiten wurde in den 1970er Jahren die Anlagen überarbeitet und als Freibad wieder eröffnet. So wurde es als Sommer-Volksbad bis kurz vor dem Mauerfall genutzt.

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Totalsanierung oder zurück zur Natur

Heute ist an eine Nutzung ohne Totalsanierung nicht mehr zu denken. Zu marode ist die Anlage und die Natur hat sich einen Großteil zurück erobert.

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Wie kommt ihr zur Fotolocation “BVB-Freibad Lichtenberg” in Berlin?

Per M8 Tram bis Landsberger Allee und dann zu Fuss entlang der Siegfriedstraße

Adresse:
Freibad Lichtenberg
Siegfriedstraße 71
10365 Berlin-Lichtenberg

Was solltet ihr mitnehmen?

Ich hatte leichtes Gepäck mit Festbrennweite und einem etwas weitwinkeligen Objektiv dabei.

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

BVG-Stadion-Freibad-Lichtenberg-Lost-Place

Kennst du auch schöne Fotoorte und Plätze zum fotografieren in Berlin? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.


Jetzt anmelden für kostenlose Fotografie-Tipps und Tipps zu Foto-Locations!

Willst du mit mir zusammen Fotografieren lernen und tolle Plätze zum Fotos machen entdecken? Dann melde dich jetzt zu meinem Newsletter an. 

PS: So schaute der letzte IG-Fotografie Newsletter aus!

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

4 comments

  1. Wenn dich alte verlassene Bahngleise interessieren, wäre Düppel interessant für dich, oder was evtl auch interessant für dich sein könnte wäre die alte Autobahn Dreilinden. Was auch noch interessant sein könnte, ich allerdings nicht weiß ob und was davon noch steht, ist das alte Betonwerk Zernsdorf, da dort Bauarbeiten im Gange sind. Näheres findest du in meinem Blog.

     
    1. Hi Carsten, freu mich, dass du gute Motive bekommen hast! Seh auch, dass du beim Bahnbetriebswerk Pankow-Heinersdorf warst. War das gut? Fehlt mir noch. Viele Grüße!

       
  2. Hallo Lars,
    ja, das Bahnbetriebswerk lohnt sich auf alle Fälle.
    Klar, viel Graffitti, aber durch die großen Bauten und Maschinen ist es eben was andereswie die irakische Botschaft, wo eben nur noch nackte Wände stehen.
    Man sollte aber viel Zeit mitbringen, da sehr großes Gelände mitunzähligen Hallen und Häusern….und es macht wahnsinnig Spaß!!!
    Gruß
    Carsten

     

Leave a Response