Lost Places in Berlin – damals & heute Fotos

lost-place-geheime-orte-berlin

Die Zeit holt sich alles zurück. Besonders eindrucksvoll und faszinierend wird diese Feststellung, wenn wir uns historische Fotos und daneben heutige Fotos anschauen. Andreas von go2know ist Experte in dem Bereich. Seit Jahren streift er durch die alten Gebäude und begann immer wieder diese geheimen Orte in Berlin und drumherum zu erkunden und deren historische Details zu erforschen. Zusammen mit seinem langjährigen Freund Thilo Wiebers gründete er 2009 die Firma go2know. Hier findet ihr nun einige seiner damals & heute Lost Places-Fotos fotografiert insbesondere in den Beelitz Heilstätten. Alle Fotos zur Verfügung gestellt von go2know.de.

PS: Gib der Seite ganz kurz Zeit, um den Slider-Effekt optimal zu laden 🙂

Die Beelitz Heilstätten – vorher/nachher Bilder

Die Beelitz Heilstätten gehören für mich immer noch zu den faszinierendsten Lost Places in und um Berlin. Einst waren sie Deutschlands Vorzeige-Tuberkuloseklinik mit so viel technischer Raffinesse, das man selbst heute noch staunt über die Technik. Die Schwindsucht (wie Tuberkulose auch genannt wurde) – Anfang des 20. Jahrhunderts eine der Krankheiten, an der Millionen von Menschen in Deutschland erkrankten. Wer als Lost Place Fotografie-Fan noch nicht dort war: bei go2know kann man diese im Rahmen eine Fototour entdecken.


Der Spülraum in Beelitz – vorher/nachher Bilder


Der aseptisch OP in Beelitz – vorher/nachher Bilder

Ein damals hoch moderner OP für so genannte aseptische (saubere) Eingriffe – heute verfallen und mit kleinen umbauten durch die Russen. Denn in Zeiten der Deutsch/Deutschen Teilung wurde das Gelände 1945 von der Roten Armee übernommen. Die Heilstätten dienten dann bis 1994 als das größte Militärhospital der sowjetischen/russischen Armee im Ausland und seit dem verfällt ein Großteil des Areals.


Die Liegeterrassen der Chirurgie in Beelitz 1930 und in 2015


Die Badehalle in den Beelitz Heilstätten 1930 und 2016


Vom Einzelzimmer in der Chirurgie zum Lost Places – 1930 und 2016


Der Röntgenraum in Beelitz – vorher/nachher Bilder


Der Waschraum der Männer in Beelitz – 1902 und heute

Wahnsinn – über 100 Jahre Geschichte, Zeit, Weltkriege und Verfall liegt zwischen diesen zwei Fotos.


Patientenzimmer in den Heilstätten in Hohenlychen – vorher/nachher Bilder

Der Bau der Heilstätten in Hohenlychen wurde 1902 nahe der Stadt Lychen mit der Abteilung für Kinder begonnen. Die Anlage wurde bis 1914 ständig erweitert und schließlich durch den Bau eines zusätzlichen Frauensanatoriums ergänzt.


Der Verbindungsgang der Heilstätten in Hohenlychen – 1913 und 2015

Unterstützt wurde der Heilungsprozess zusätzlich durch die wunderschöne Architektur der Gebäude. Die erholsame Ruhe, welche von den Häusern ausgeht, kann man sogar heute noch spüren. Bei go2know hat man die Möglichkeiten diesen Lost Place mit der Kamera zu entdecken.


Die Liegeterrassen der Heilstätten Hohenlychen

Bei einer Fototour durch das Areal der Lungenheilstätten Hohenlychen wird einem die Dimension dieser Anlagen wieder bewusst. Die Entdeckung des Tuberkulosebazillus sorgte Anfang des letzten Jahrhunderts für große Verunsicherung. Zur Genesung brauchten die Kranken Sonnenlicht. Daher sind solche Liegeterrassen sehr wichtig gewesen.


Der Raum für Atmungsgeräte für Frauen in Hohenlychen – 1913 und 2015

Faszinierend – über 100 Jahre liegen zwischen diesen Fotos!


Buchtipp: Beelitz-Heilstätten. Vom Sanatorium zum Ausflugsziel

Wer noch mehr über die Geschichte der Beelitz Heilstätten erfahren will, dem sei das Buch empfohlen “Beelitz-Heilstätten. Vom Sanatorium zum Ausflugsziel“. Da gibt es viel zu entdecken über die Beelitz Heilstätten.


verlassene-orte-lost-places-berlin-fotografieren
Hier findest du noch mehr Tipps um verlassene Orte und Lost Places in Berlin zu fotografieren

Entdecke über einhundert Foto-Orte in Berlin in meinem Buch “Fotografieren in Berlin”

fotografieren-in-berlin-lars-poeck
Fotografieren in Berlin – das Buch

Ich bin immer wieder in spannenden Orten und Locations zum Fotos machen unterwegs. Jetzt habe ich meine liebsten Foto-Locations in einem Buch für dich zusammengefasst und zeige dir die schönsten Foto-Motive. Egal, ob du Lost Places Fan und Entdecker bist oder ob du Architektur kreativ fotografieren willst – das Buch bietet dir eine Vielzahl an spannenden Motiv-Ideen. Zudem gibt es einige zusätzliche digitale Extras als Bonus für dich.

Hier kannst du das Buch “Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt” bestellen!


NEU: die Fototour zum Buch “Fotografieren in Berlin”

Willst du mit mir unterwegs sein durch mein Berlin? Dann sicher dir einen der wenigen Plätzen für eine der kommenden Fototouren durch Berlin. Hier bekommst du mehr Infos zur Fototour zum Buch “Fotografieren in Berlin”

Geh auf Fototour durch Berlin mit Lars, dem Autor des Buches "Fotografieren in Berlin".
Geh auf Fototour durch Berlin mit Lars, dem Autor des Buches “Fotografieren in Berlin”.

fotografieren-lernen-gratis-ebook
Gratis E-Book für dich

Geheimtipps zu Fotolocations & hinzu dein gratis Fotobuch!

Willst du mit mir zusammen neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung bekommst du dein gratis Download-Link für mein neues E-Book.


PS: So schaute der letzte IG-Fotografie Newsletter aus!

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response