Fotoworkshops-Berlin: Alex und Steffen geben Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene

fotoworkshop-berlin-konzerthaus
fotoworkshop-berlin-steffen-herbst
Weiß, wie man sich in Szene setzt: Fotoworkshop Berlin-Gründer Steffen Herbst. Foto (c) Fotoworkshop-Berlin.

Wenn du nach Fotoworkshops Berlin suchst, wirst du schnell auf die Fotokurse und Fotoseminar für Anfänger und Fortgeschrittene in Berlin von Alex und Steffen aufmerksam. Die beiden Fotoprofis bieten mit ihrem Team auf fotoworkshops-berlin.com ein umfangreiches Angebot an Fotokursen zu vielen Themenbereichen an.

Von den Grundlagen der Fotografie bis zu Fotokursen für Fortgeschrittene

Kein Wunder, schließlich haben die zwei bereits Unmengen an Fotografie Anfängern und Kameraneulingen das Fotografieren in Kursen mit so plakativen Namen wie “Fotografieren statt Knipsen” beigebracht.

Aber auch Fortgeschrittene finden bei “Fotoworkshops Berlin” ein umfangreiches Angebot mit Schwerpunkten in Bereichen wie manuelles Fotografieren im Modus “M”, die Arbeit mit dem Histogramm, Belichtungsmessung, professionelle Fotografie schneller Bewegungen, Einsatz von Filtern oder auch der Einführung in die Hardware-Kalibrierung. Die zwei bringen viel Erfahrung mit. Schließlich haben sie bereits in den 70er Jahren mit der Analog-Fotografie begonnen. Aber auch die Teamkolleginnen Sabine und Ulrike sind erfahrenen Foto-Coaches mit Schwerpunkten wie Street-Art, Architektur oder Makro – bis hin zu dem faszinierenden Thema Lost Places.

Da ich immer neugierig bin, habe ich einfach mal die Gelegenheit genutzt und mit den Fotografen und Firmengründern Steffen Herbst und Alexander Siewert über ihr Fotoworkshops, die Idee dahinter sowie über ihre Meinung zur Entwicklung im Kameramarkt zu sprechen.

Wie seid ihr zur Fotografie gekommen?

Wir fotografieren eigentlich schon beinahe seit der Kindheit. Ich (Steffen) habe in der Schule in einem Fotozirkel angefangen, das war Ende der 70er Jahre und man arbeitete noch analog. Als Kamera stand eine ostdeutsche Praktika mit Zeiss-Objektiven zur Verfügung. Die Filme wurden selbst in der Dunkelkammer entwickelt und auf Fotopapier abgezogen.

Alex hat viele Jahre für Zeitungen gearbeitet und journalistisches Bildmaterial für die Redakteure zur Verfügung gestellt. Etliche Jahre später trafen wir uns dann bei einem Fototreffen und beschlossen, gemeinsam ein Fotostudio zu eröffnen.

Was für Fotokurse bietet ihr an?

alexander-siewert-fotoworkshops-berlin
Von der Presse-Fotografie zum Coach: Er weiß, wie Bildsprache funktioniert: Alexander Siewert, Gründer von Fotoworkshop-Berlin. Foto (c) Fotoworkshop-Berlin.

Wir bieten Fotokurse und Workshops für Anfänger, Fortgeschrittene sowie ambitionierte Semiprofi Fotografen an. Alles beginnt mit dem “Einsteiger Vollprogramm”, wo der Teilnehmer die wichtigsten Basics rund um die Fotografie (Blende, Verschlusszeit, ISO, Weißabgleich, Fokus etc.) und die eigene Kamera kennenlernt. Gefolgt vom “Fortgeschrittenen Vollprogramm”, wo bereits tiefer gehende Aspekte der Fotografie (Bildgestaltung, manuelle Belichtung, manueller Weißabgleich, Monitor-Kalibrierung, Einsatz von Filtern etc.) besprochen werden. Beide Basiskurse sind ganztägig (8 Stunden).

Darüber hinaus bieten wir Themenkurse zu fast allen Bereichen der modernen Fotografie an (Makro, Portrait / Fashion, Architektur, Landschaft etc.), welche durch mehrere Dozenten abgedeckt werden.

Außerdem ist es möglich, Einzelcoachings – hier insbesondere Softwareschulungen zu Photoshop, Lightroom, Capture One etc. – zu buchen.

Ab welchem Preis startet ein Einführungskurs bei Euch?

Das “Einsteiger Vollprogramm” (8 Stunden) kostet 129 Euro (mit Frühbucherbonus 109,- Euro). Wir bieten einen zeitlich und preislich reduzierten Schnupperkurs (3 Stunden wochentags afterwork) an. Dieser Kurs “Fotografieren statt Knipsen” kostet 79,- Euro (mit Frühbucherbonus 59,- Euro). (Anmerkung: unten findet ihr ein Gutschein-Code für Neukunden und Leser von IG-Fotografie.de)

“2 Dozenten, umfangreiche Betreuung und ein ausführliches Skript zum mitnehmen –  das macht unsere Kurse so besonders!”

fotoworkshop-berlin-konzerthaus
Das Konzerthaus auf dem Gendarmenmarkt bei Nacht. Foto (c) Fotoworkshop-Berlin.

Was macht eure Kurse eurer Meinung nach so besonders?

fotoworkshop-berlin-fashion.workshop
Fashion-Fotografie ist auch ein Schwerpunkt der Trainer der Fotoworkshops. Foto (c) Fotoworkshop-Berlin.

Unsere Ganztages-Fotokurse werden von 2 Dozenten durchgeführt, sodass eine individuellere Betreuung der Kursteilnehmer gewährleistet ist. Darüber hinaus stellen wir umfangreiche Skripte zur Verfügung, damit der Teilnehmer auch nach Beendigung des Kurses sein erworbenes Wissen vertiefen und auffrischen kann. Wir kommen aus der Praxis und sind in der Lage, unsere Kursinhalte didaktisch hochwertig an den Kursteilnehmer weiterzugeben. Da wir bis zu 150 Kurse jährlich geben, verfügen wir über einen hohen praktischen Erfahrungswert.

Was nehmen die Kursteilnehmer nach einem Foto-Kurs bei euch mit?

In den Basiskursen ist der Teilnehmer nach dem Kurs in der Lage, seine Kamera – und in vielen Fällen auch erstmalig – die Bedienungsanleitung seiner Kamera zu verstehen. Fortan kann er auch ohne die Kamera-Vollautomatik arbeiten und ab sofort kreativ die eigenen Visionen in gelungene Fotos umsetzen.

In den Themenkursen erhält der Teilnehmer fundiertes Fachwissen in seinem gebuchten Spezialgebiet. Auch der Spaß an der Fotografie und das Erleben in der Gruppe stehen hier insbesondere im Vordergrund.

An haptischen Dingen nimmt der Teilnehmer Wertgutscheine, Skripte und Vergünstigungen unserer Geschäftspartner mit nach Hause.

Was ist eine Frage, die Euch immer wieder von den Teilnehmern gestellt wird?

Das kommt natürlich auf den gebuchten Kurs an. Aber hier mal ein kleiner Auszug: verwackelte Bilder abstellen, Einfrieren von schnellen Bewegungen, Fotografie bei wenig Licht, Bildgestaltung und Schnitt, Modelführung.

Was ist eure liebste Fotolocation in Berlin?

Der Teufelsberg (einer der bekanntesten Lost Places) in Berlin. Hier haben wir das Glück, zur Zeit auch Kurse anbieten zu dürfen (auf unserer Homepage zu finden/siehe unten!).

fotoworkshop-berlin-teufelsberg
Der Teufelsberg steht als Fotoworkshop-Location auch auf dem Programm. Foto (c) Fotoworkshop-Berlin.

Wie seht ihr die technische Entwicklung im Kameramarkt?

Grundsätzlich einmal: Man kann mit der besten Kamera der Welt schlechte Fotos machen und andersrum auch mit günstigem Equipment ein tolles Endergebnis erzielen. Es wird immer beide Strömungen geben, die hochgezüchtete DSLR- oder Mittelformat-Kamera und auch die spiegellose Systemkamera oder das Fotohandy.

Entscheidend ist, wie hoch der Anspruch an das Endergebnis eigentlich ist und wie problemlos und jederzeit reproduzierbar der Weg dorthin ist. Hier spielt sicherlich auch eine entscheidende Rolle, ob es einen zahlenden Kunden gibt oder ob man für sich selbst und privat fotografiert.

Wie findet man euch?

Im Internet findet man uns unter www.fotoworkshops-berlin.com und vor Ort in Berlin in der Romy-Schneider-Straße 4 in 13599 Berlin.

Fotoworkshops Berlin: Ein Angebot für Blogleser:

Gebt bei der Buchung bei Fotoworkshops Berlin einfach den Gutscheincode* FWB-LPBLOG (*gilt nur für Erstbuchung) mit an und dann bekommt ihr die Kurse zum Kennenlernpreis.

Und so bekommt ihr den Gutscheincode:

  1. Wähle dir auf der Homepage von fotoworkshops-berlin.de einen Fotokurs aus
  2. Wähle in der Buchungsart “Fotoworkshops Berlin” aus
  3. Gebe den Gutscheincode FWB-LPBLOG ein
Fotoworkshop-Berlin-Angebot
Mit dem Gutscheincode FWB-LPBLOG bekommt ihr bei Erstbuchung einen tollen Rabatt!

Bewertung von Fotoworkshops-Berlin

Mich macht das umfangreiche Angebot und die Routine, mit der Alex und Steffen ans Fotografieren lehren ran gehen sehr neugierig. Ich bin gespannt wie euch die Kurse bei Alex und Steffen gefallen. Wenn ihr mitgemacht habt, freue ich mich auf euer Feedback und eure Kommentare.


Wenn du Lust hast auf mehr zum Thema Fotografieren lernen, Fotokurse und neue Foto Locations, dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an! 

 

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response