Fotokurs – Fotoaufgabe 10: Geh nah ran

Bahnhof Siemensstadt - Geisterbahnhof Fotolocation Berlin

Der amerikanische Fotograf Robert Capa hat einmal die „goldene Regel“ der Reportage-Fotografie aufgestellt: „Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran“. Deine Bilder gewinnen an Wirkung, wenn du nah ran gehst an dein Motiv. Versuche dir diesen Satz zu Eigen zu machen und gehe beim nächsten Foto näher ran. Du wirst erstaunt sein, wie sich dein Foto verändert. Daher mache ich “Geh nah ran” zum Thema der Fotoaufgaben zum Fotografieren lernen für uns. Hast du Lust mitzumachen und dein Foto zum Thema “Geh nah ran” zu fotografieren und hochzuladen oder auf deinem Blog zu verlinken?

Stadtbad-Lichtenberg-Hubertusbad-12
Viele Details lassen sich erst durch Nähe zum Motiv entdecken…

Details durch Nähe entdecken

Welche Details lassen sich entdecken, wie verändert sich der Ausdruck. Nah ran zu gehen passt perfekt zu der Idee das Foto zu minimieren aus der Aufgabe 3. Auch hier schulst du deinen Blick für das Wesentliche im Foto. Auch kannst du Weitwinkel-Aufnahmen spannender gestalten. Denn der weite Winkel führt leicht zur Verwirrung. Wo soll ich hinschauen. Wenn du nah an ein Objekt (wie hier das Rentier) ran gehst, bekommt die Komposition ein gewisse Ruhe. Durch eine große Blende legst du zudem den Fokus auf dein Hauptmotiv.

Behalte also die Aufgabe 3 (Minimiere dein Foto) und Aufgabe 7 (auf Augenhöhe fotografieren) im Kopf. Denn wenn du das Wissen mit der Herausforderung “nah ran gehen” kombinierst, bist auf bestem Wege für dein Foto.

lappland-reisen-fotografieren-7
Wirkung durch Nähe im Foto: Hofbewohner Pele gönnt sich eine Portion Schnee. Hatseinen Grund. Rentiere können nicht schwitzen.

Bekannte Orte in neuen Licht

Auch bekannte Orte können durch Details noch einmal in einem ganz neuen Licht erscheinen. Auch kannst du sehr bekannte Orte – wie hier den Checkpoint Charlie – aus einer neuen Perspektive zeigen und das Foto sehr viel interessanter gestalten.

Berlin-Fotolocation-Checkpoint-Charlie-4
Schau nach Details und geh nah ran!

Nähe erzeugt Wirkung

Auch zum Thema “Nah ran gehen” eine Fotoidee, die ich mal auf Instagram gepostet hatte. Das Foto zeigt eines der berühmten Ferngläser – fotografiert auf meiner Fotoreise nach New York City. Doch verändert sich die Wirkung, wenn man sehr nah ran geht. Die Skyline ist nur noch schemenhaft angedeutet. Der volle Fokus liegt auf dem Objekt. Sehr beeindruckend!

Also merken wir uns für die optimale Bildwirkung:

  • Nah ran gehen
  • Für echten Blickfang auf das Hauptmotiv große Blende (z.B. f/4.0) wählen, um Wirkung zu verstärken
  • Alle störenden Elemente aus dem Bild verbannen
  • Wenn nötig auf Augenhöhe mit dem Motiv gehen (Kinder, Tiere …)

Mach mit! Zeige dein Bild zum Thema “Nah ran gehen”

Fotografieren lernen macht gemeinsam mehr Spaß. So freue ich mich, wenn du in dieser Woche wieder auch Lust hast dich der Aufgabe mit mir zusammen zu stellen. Oder einfach mitzureden und zu kommentieren!

Hier findest du die anderen Aufgaben zum Thema Fotografieren lernen.
Wie kannst du mitmachen? Ganz einfach!

  • Lade das Bild auf deinem Blog hoch, verlinke auf diesen Beitrag (das wird dann erkannt) und poste gerne zusätzlich den Link hier als Kommentar.
  • http://ig-fotografie.de/fotografieren-lernen/fotokurs-fotoaufgabe-1-natuerliche-rahmen
    Scrolle ganz nach unten und lade dein Foto hoch!

    Poste ein passendes Bild zu dem Thema (das du am besten gerade fotografiert hast oder im Archiv hast) unter dem Beitrag und schreibe 1-2 Sätze zu deinem Foto und wie du die Aufgabe angegangen bist.

  • WICHTIG: Bitte dein Foto maximal in einer Auflösung von einer Breite 1.200 Pixel bzw. nicht größer als 150kb hochladen :-) Und gib mir einen Moment, damit ich das Foto im Laufe des Tage freischalten kann.

Alternativ noch ein paar Ideen, wie du auch mitmachen kannst:

  • Lade das Bild auf deinem Blog hoch, verlinke auf diesen Beitrag und poste den Link hier als Kommentar.
  • Oder: Poste dein Foto auf Instagram und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @igfotografie hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.
  • Oder: Poste dein Foto auf Twitter und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @vegasworld hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.
  • Oder: Poste dein Foto auf Facebook und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @IG-Fotografie hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.

Wenn das alles nicht klappt für dich, kannst du mir dein Foto per E-Mail schicken (bitte nur 1 Foto pro Aufgabe). Das geht an lars [at] ig-fotografie.de. Bitte nutze als Betreffzeile “Fotoaufgabe 10: Nah ran gehen“.

Ich freu mich auf die Aufgabe und deine Fotos!

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

21 comments

  1. Hallo Lars,
    wieder mal eine sehr schöne Aufgabe.Nah mag ich persönlich sehr gerne.
    Dieses Bild entstand mit 3 Zwischenringen an einem Zeiss Flektogon 1:2,8/35 mm.
    Bei solchen Aufnahmen fasziniert mich die geringe Tiefenschärfe.
    Danke für diese neue Aufgabe und ich freue mich auf weitere.

    Grüße
    Christian


     
  2. Dies ist ein Fliegenpilz, ich habe ganz viele auf einem kleinen Wall entdeckt, wo nur wenig Licht hinkommt. Da mußte ich einfach nah ran, das Ergebnis hat mich selber fasziniert.


     
  3. Hi Lars,

    deine Aufgabe passte perfekt zu meiner gestrigen Session. Ich mache hauptsächlich Friedhofsfotografie. Gestern morgen gab es wetterbedingt eine etwas düstere Grundstimmung in Frankfurt. Also bin ich spontan (und zum ersten mal mit Stativ) auf den Hauptfriedhof nach Frankfurt gefahren. Also näher ran als auf dem Bild geht nicht mehr. Brennweite 24mm und die Statue beinahe geknutscht


     
  4. Hallo Lars,
    ich habe mich dann noch an unsere “Hausschnecke” erinnert, die tobt manchmal frühmorgens auf unserem Gartentisch rum.
    Hier Anfang September ganz früh morgens.


     
  5. Die Aufnahme entstand bei einem Stadtrundgang in Görlitz. Die Pflanze entdeckte ich auf einer Kirchenmauer. Fotografiert mit einer Canon 600D und einem Macro-Objektiv.

    Gruß
    Georg


     
  6. Dieses Bild ist bei einem alten, kleinen Wasserkraftwerk enstanden.
    Ort: Lasberg (OÖ.)
    Fotografiert mit Nikon D7000, Nikkor DX 18-140


     
  7. Hallo Lars,
    zu dem Beitrag “Geh nah ran” möchte ich ein Bild mit einem Schmetterling bei steuern, dem ich doch relativ nah gegenüber stand.


     

Leave a Response