Bühnenreife Auftritte für deine schönsten Fotografien

Seien es eigene Fotografien, Familienbilder oder trendige Motive — die meisten von ihnen werden niemals eine größere Zukunft als die im Bilderrahmen oder Fotoalbum haben, und erst recht keine Vitrinen oder Wände schmücken. Ziemlich schade, denn viele dieser Bilder hätten einen Ehrenplatz im Zentrum der Wohnung verdient. Na, kommen dir direkt ein paar Aufnahmen in den Sinn, die es wert wären, einen neuen Platz in deiner Wohnung einzunehmen? Dann haben wir drei tolle Ideen für dich zusammengestellt, mit denen du deine Schmuckstücke besonders gut zur Geltung bringen kannst.

Es handelt sich bei diesem Artikel teilweise um einen bezahlten Produkttest als Werbung beauftragt von pixum.de.

Völlig mobil: personalisierte Handyhüllen

Das Smartphone ist in den meisten Fällen nun mal unser treuer Begleiter und insgeheim wollen wir gar nicht wissen, wie viele Stunden wir ihm täglich widmen. Vermutlich halten wir unser Smartphone öfters in der Hand als unsere Hausschlüssel oder unsere Brieftasche. Egal ob wir gerade mit Freunden oder der Familie schreiben, ob wir den Weg zur nächsten Bahnstation heraussuchen, oder ob wir einfach durchs Internet surfen oder Social Media Plattformen durchforsten, das Handy begleitet uns auf Schritt und Tritt. Genau deshalb lohnt es sich, deine Momentaufnahme nicht nur auf ihm, sondern auch an ihm zu sichern: Personalisierte Handyhüllen sind perfekt dafür, dich im tristen Alltag an schöne Momente zu erinnern. Probiere es selbst und erstelle eine Hülle deiner Wahl mit den Portraits deiner Liebsten oder beruhigenden Fotografien. Entscheide dich für dein Motiv, welches du nicht nur rund um die Uhr bei dir, sondern auch dauerhaft in deiner Hand halten möchtest.

Das Highlight des Raumes: Fotoleinwände

Jetzt, wo du dir Gedanken über das Motiv gemacht hast, solltest du dir über seinen Verbleib klarwerden. Ganz persönliche Aufnahmen musst du nicht mit jedem deiner Gäste teilen: Sie machen sich besonders gut im Schlafzimmer. Vor allem direkt über dem Bett sorgen Fotografien, mit denen du etwas verbindet, für ein besonders wohnliches Ambiente. Familienbilder oder sinnliche Naturfotografien passen besonders gut ins Wohnzimmer. Perfekt dafür sind Fotoleinwände, die eine moderne Variante zum klassischen gerahmten Bild geworden sind. Passe die Größe und das Material der Umgebung an und verleihe deinen eigenen vier Wänden etwas Pepp. Besonders cool: Stimme deine Dekoration farblich mit deiner Fotoleinwand ab: Ein roter Faden ist der Schlüssel zu einer stimmigen Einrichtung.

Verliere die Zeit nicht aus dem Auge — mit Fotokalendern

Nicht nur für dich, sondern auch als tolle Geschenkidee, macht sich der Fotokalender sehr gut. Du kannst hier variieren zwischen persönlichen Momentaufnahmen, schicken Fotografien und inspirierenden Sprüchen. Lasse deiner Kreativität freien Lauf, denn — die Mischung macht’s. Du darfst entscheiden, welches Motiv dich durch welchen Monat begleiten darf. Welches Bild passt zum Herbst, Winter? Was hast du im Sommer unternommen? Wie und mit wem hast du deinen Geburtstag gefeiert? Stelle dir ganz schlichte und einfache Kernfragen, die dir im Handumdrehen sagen, welche Bilder welchen Monat vertreten sollen. Innerhalb der kürzesten Zeit ist dein Fotokalender fertig und egal ob selbstgemacht oder bestellt — wir sehen ihn als ultimatives Musthave an.

Drei tolle Einrichtungsmethoden, die deine schönsten Fotografien und Bilder ins rechte Licht rücken und Momente mit dir aufleben lassen. Egal wie du dich entscheidest, mit diesen tollen Designs kannst und wirst du nichts falsch machen.

Mehr dazu findest du auf der Webseite von www.pixum.de.

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response