Die Welt in Formen und Mustern: Geometrie der Fotografie

fotografieren-lernen-geometrie

Formen sind überall in deiner Fotografie

In meinen Workshops zum Thema Fotografieren lernen beschäftige ich mich auch immer wieder mit den Themen Bildgestaltung ( <- hier dazu auch noch einmal 11 coole Tipps dazu) und Komposition. Fast alles, was du fotografierst, hat Formen. Mit Formen meine ich Sammlungen von Linien, die zweidimensionale geometrische Figuren bilden. Hä? Die Geometrie der Fotografie? Was meint das denn?

Ganz einfach: Dreiecke, Quadrate und Kreise: das sind Formen! Dabei ist es völlig egal, wie diese Linien und Formen zustande kommen – also ob durch Kontrast oder durch besonderes Licht, Schatten oder eine Textur.

Beziehe die Geometrie mit ein in deinen Fotomotivsuche
Beziehe die Geometrie mit ein in deinen Fotomotivsuche

Erzeuge mit deinen Fotos Gefühle beim Betrachter

Ob du es glaubst oder nicht, diese Formen haben oft ein Eigenleben. Einige sorgen dafür, dass sich die Betrachter sicher fühlen, andere leiten perfekt den Blick des Betrachters, die nächsten schaffen ein Gefühl von Energie oder wieder andere leiten den Blick möglicherweise in die falsche Richtung.

sehen-lernen-formen-sehen
Was genau siehst du? Kreise und Formen? Das müssen wir für unsere Fotografie erst einmal lernen!

Dein Foto als Ausschnitt der Wirklichkeit

Grundsätzlich betrachtet ist der Sucher und der Rahmen deines Fotos bereits eine geometrische Form – nämlich das Rechteck. In diesem Rechteck befindet sich also dein Ausschnitt der Wirklichkeit.

Krematorium-Baumschulenweg-Treptow-Fotolocation-1
Beton und klare Linien umrahmen den Blick auf den Vorplatz des Krematoriums Baumschulenweg in Treptow

Fotografieren lernen: Geometrische Formen in der Fotografie

Wenn ich von der Geometrie in der Fotografie spreche, so beziehe ich mich auf die elementaren Formen wie den Kreis, das Oval, das Quadrat, das Rechteck und das Dreieck. All diese Formen sind uns vertraut und die Arbeit mit diesen Formen geben dem Betrachter eine Orientierung und leiten den Blick.

Linien, Formen und Rechtecke: Geometrie ist überall.
Linien, Formen und Rechtecke: Geometrie ist überall.

Deine Bildaussage beeinflussen

Wie schon gesagt zum Thema Eigenleben: Alle geometrischen Formen beeinflussen deine Bildaussage. Also ist es sehr wichtig, dass Du Dich mit der Wirkung beschäftigst. Den Kreis beispielsweise nehmen wir in seiner Form als vollkommen Form wahr. Alle Symmetrieachsen laufen durch den Mittelpunkt. In der Form des Dreiecks kann man toll mit den Richtungen und der Wirkung spielen. Jede geometrische Form hat also zusätzlichen Einfluss auf Deine Bildaussage. Das gilt es zu bedenken.

Hier findest du auch noch mehr zum Thema:
Der fotografische Blick: Das visuelle Gleichgewicht

Bei dem Kreis - wenn auch hier nicht im ganzen Rund abgebildet - laufen alle Symmetrieachsen durch den Mittelpunkt.
Bei dem Kreis – wenn auch hier nicht im ganzen Rund abgebildet – laufen alle Symmetrieachsen durch den Mittelpunkt.

4 Tipps: Warum sind Formen für deine Fotografie super?

1. Aufmerksamkeit

Das Auge erkennt vertraute Formen und kann so viel schneller dein Fotomotiv erfassen. Das erzeugt ein positives Gefühl beim Betrachter.

2. Gewicht

Formen geben deinem Foto ein gewisses Gewicht, denn das Auge bleibt dran hängen. Auch hier arbeitet viel im Unterbewusstsein und erzeugt ein schnelleres Erfassen der Motivwirkung.

3. Struktur

Formen strukturieren dein Foto und machen es einfacher für das Auge. So kann der Betrachter schneller sich im Foto orientieren.

4. Rahmen und Einteilungen

Dein Foto lässt sich in einzelne Teile aufteilen. Auch das erzeugt eine positive Bildwirkung und unterstützt das Verständnis für das Motiv.

Reduziere dein Foto auf einen Bildausschnitt und du findest eine Vielzahl an geometrischen Formen.
Reduziere dein Foto auf einen Bildausschnitt und du findest eine Vielzahl an geometrischen Formen.

Fototipp: Ins Foto laufen

fotografie-geometrie-2

ISO 100 /35 mm / f2 / 1/500 s

Mein Dreieck aus Licht und Schatten macht noch mehr Spaß und sorgt für noch mehr Abwechslung, wenn mir jemand durchs Foto läuft. Geduld ist eine Tugend. Wenn du eine tolle Form gefunden hast, so ist es spannend, auf den falschen Hauptdarsteller zu warten (du erinnerst dich?), der dir in deine Form hineinläuft und diese so zusätzlich betont. Es erfordert etwas Übung, diese Szenen gut abzupassen, aber probiere es am besten mal als Vorher/Nachher-Effekt – also fotografiere ein Foto mit einem Extra an falschem Motiv und eines ohne das falsche Motiv als Zugabe. Betrachte die Unterschiede.


Entscheide dich für die Einfachheit

fotografie-geometrie

ISO 80 / 50 mm / f3,5 / 1/30 s

Das Konzept von „Weniger ist mehr“ passt für fast alles. Die Fotografie von Form und Gestalt ist da keine Ausnahme. Eine zu komplizierte, komplexe fotografische Komposition hat das gleiche Problem wie lange, schwer verständliche Sätze, die es dir erschweren, die Idee zu verstehen.

Einfachheit bedeutet aber in diesem Zusammenhang nicht simpel, sondern, unnötige Elemente, die verwirren oder überflüssig sind, einfach rauszuhalten.


Fotoaufgabe: Finde Kreise, Quadrate oder Dreiecke

Nun probiere es aus: Begib dich nach draußen oder geh in deinem Zuhause auf die Suche nach Formen.

  1. Egal ob unscheinbar oder offensichtlich. Erkennst du Kreise, Quadrate oder Dreiecke?
  2. Können Schatten oder Linien zusätzlich helfen diese zu betonen?
  3. Fotografiere Kreise, Halbkreise, Rechtecke, Quadrate oder Dreiecke und lege diese in kleinen Sammlungen an.

 


Grundlagen der Fotografie ganz einfach verstehen:
ISO, Blende & Belichtungszeit

Hättest du gerne noch mal ein paar Grundlagen der Fotografie erklärt? Willst du auch ISO, Blende & Belichtungszeit und Co. super einfach verstehen? Bekommen wir das hin? Ist ja wie jonglieren.

Keine Angst – es ist eine reine Übungssache und ab heute sind wir so weit, dass wir es erstmals ausprobieren. Klar, es ist gar nicht so einfach technisch korrekte Bilder zu machen, ohne ein solides Verständnis vom Zusammenspiel aus ISO, Verschlusszeit und Blende zu haben. Aber Übung macht den Meister.

Hier findest du mehr zu alle den auf den ersten Blick so komplizierten Einstellungen an deiner Kamera – ganz einfach erklärt:

1. Belichtungszeit einfach erklärt

belichtungszeit-kamera-erklaert
Belichtungszeit für deine Kamera – ganz einfach erklärt.

Hier findest du eine einfache Lektion, die Belichtungszeit ganz einfach erklärt.

2. ISO einfach erklärt

iso-kamera-fotografieren
ISO für deine Kamera – ganz einfach erklärt!

Wofür steht der Begriff ISO und was macht er für deine Fotografie aus? Hier alles zum Thema ISO – ganz einfach erklärt.

3. Blende ganz einfach erklärt

blende-kamera-fotografieren
Blende in der Kamera – einfach erklärt!

Hier habe ich dir die Funktion der Blende deiner Kamera aufgeschrieben im Beitrag Blende: ganz einfach erklärt.


Mein Buch zum Fotografieren lernen

fotografieren-lernen-buch
Fotografieren lernen – Das Buch

Hier findest du mein neues Buch „Fotografieren lernen: Ganz einfach bessere Fotos – Die 30 Tage Challenge“ erschienen.

Diese 30-Tage-Challenge führt dich in kleinen, verständlichen Schritten zu besseren Fotos! An jedem Tag gibt es tolle Tipps, Anleitungen und Beispielfotos. Dabei wird dir alles erklärt, was du als Foto-Einsteiger wissen möchtest: Welche Grundregeln der Bildgestaltung muss ich beachten? Welche Kameraeinstellungen helfen mir? Wie komme ich auf gute Bildideen? Die praktischen Tipps, hilfreichen Erklärungen und kleinen Herausforderungen machen Spaß und führen dich einfach zu tollen Fotos!

„Lars Poeck hatte eine ganz tolle Eigenschaft: man spürt ihn in jedem Tipp, den er aufgeschrieben hat. Er ist im Buch immer präsent, redet mich mit Du an und gibt mir das Gefühl, ganz nah dran zu sein.“
[Bücherchaos-Blog | 10/1017]

„Eigentlich macht Lars nichts anderes, als weiterhin zu dokumentieren, wie er selbst Fotografieren lernt – und der Leser lernt mit. Lars ist kein Profi sondern, wie er selbst sagt, ambitionierter Amateur. Genau das macht ihn für seine Leser so wertvoll.“
[coca-cola Blog | 01/2016]

Lass dich hier inspirieren!

 


Hast Du Lust auf Inspirationen und Praxistipps für deine Fotos?

Willst du das hier gelesene gleich umsetzen? Dann habe ich hier was für dich. Hier findest du ein paar ganz großartige Fotoshooting Ideen und Inspirationen für tolle Bilder:

Kreative Fotoideen für dich!
Kreative Fotoideen für dich!

5 Tricks für bessere Fotos - Gratis Fotografie-eBook
Dein gratis Fotografie-eBook

Noch mehr Fotografie-Tipps & hinzu dein gratis Fotobuch zum Fotografieren lernen!

Willst du mit mir zusammen neue Tipps für Foto-Anfänger entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an!

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

PS: Gleich nach der Bestätigung bekommst du dein gratis Download-Link für dein neues E-Book per Mail.

Bildkomposition, Wildtier-Fotografie, gratis eBooks und tolle Inspirationen für Dich

Fundstücke im Netz

Ein Bild will komponiert werden. Doch welche Regeln kannst Du da anwenden? Hier sind ein paar Tipps. Hinzu habe ich ein tolles und zudem kostenloses eBook für Wildtier-Fotografie für Dich. Das und noch viel mehr habe ich dir hier zusammengestellt aus meinen liebsten Fotoblogs, Newslettern oder Neuigkeiten zum Thema Fotografie, die ihr mir schickt. Viel Spaß damit!

Kompositionstipps mit Steve McCurry

Wow. Bei diesem Video stockt einem der Atem. Echt Wow! Wenn man nur die Gelegenheit hätte immer dieserlei Motive vor die Linse zu bekommen. Oder ich muss noch sehr lange das Auge schulen. Schaut Euch dieses Video an und macht diese Tipps Euch zu eigen!


IG-Fotografie auf Pinterest

IG-Fotografie auf Pinterest

Seit einiger Zeit habe ich das Netzwerk Pinterest sehr lieb gewonnen und sammele da unzählige tolle Artikel und Tipps zu Themen wie Fotografieren lernen, Lost Places, Fotoaufgaben und vieles mehr. Schaut doch mal vorbei auf meinem Pinterest Account.


Kostenloser Ratgeber für Wildtier-Fotografie

Foto: Werner Schmäing
In der Morgendämmerung. (Foto: Werner Schmäing)

Werner Schmäing kennt sich aus mit wilden Tieren. Seine Frau und er haben eine eigene Wildtier-Auffangstation. Das könnte eine Erklärung sein, warum sein Herz vor allem für die Tierfotografie schlägt. Nun hat er sein Wissen – gespickt mit vielen Tipps zur Wahl des richtigen Foto-Equipments, wissenswertem zu Aufnahmetechniken und Kameraeinstellungen sowie Praxistipps für den Umgang mit Tiermotiven in einem Fotografie-Ratgeber zusammengefasst. Denn vor der ersten Foto-Safari Reise ist doch einiges zu bedenken zum Beispiel in punc­to Kamera und Equipment. Welches Objektiv packe ich ein? Reisezoom, Tele oder die Festbrennweite? Was sind die Unterschiede.

Hinzu findet ihr in dem Ratgeber Tricks für eine gelungene und natürliche Nachbearbeitung und vor allem aber jede Menge tolle Wildtier-Fotos. Das eBook könnt ihr Euch hier kostenlos herunterladen auf der Webseite von dertour.de.


10 Tipps für eine bessere Bildkomposition – mit Übungen & Hacks

10 Tipps für eine bessere Bildkomposition - Foto (c) Matthias Haltenhof
Foto (c) Matthias Haltenhof

Matthias Haltenhof ist Fotograf aus Leidenschaft. Sein Herz schlägt insbesondere für Landschaften und Architektur. Auf seinem Foto-Blog hat er kürzlich ein paar schöne Tipps zum Thema Bildkomposition – mit Übungen & Hacks geschrieben. Hier findet ihr den Beitrag!


Der World Press Photo-Award

Am 13. Februar werden die neuen Gewinner des World Press Photo bekannt gegeben. Erinnern wir uns nochmal an das letzte Gewinnerfoto von Warren Richardson.

Foto (c) Warren Richardson.
Foto (c) Warren Richardson.

Warren Richardson aus Australien hatte letztes Jahr das World Press Photo fotografiert. Es ist verstörend, leicht verwackelt unscharf und wahnsinnig ergreifend. Mit dem Foto ist er Sieger des mit 10.000 Euro dotiertenWorld Press Photo-Wettbewerbes. Wenn ihr Lust habt könnt ihr hier durch die gesamte Galerie der damals nominierten Gewinner und Kategorien stöbern…


Was hast du so zum Thema Fotografie gelesen letzte Woche?

Hast du auch spannende Links oder Tipps in er letzten Wochen entdeckt? Dann schreibe es gerne per Kommentar oder schicke mir ’ne Mail mit deinem Link.


Willst du regelmäßig neue Tipps und Ideen zum Thema Fotografie lesen? Dann melde dich doch gerne für meinen Newsletter an! 

Fotokurs – Fotoaufgabe 1: Der natürliche Rahmen

Oberbaum-Bruecke

Ich stelle mich immer gerne neuen Herausforderungen, die ich irgendwo in einem Fotokurs aufschnappe oder über die ich in einem guten Fotobuch lese. So möchte ich heute beginnen mir selbst Fotoaufgaben zu stellen. Wenn du Lust hast, dann mach doch einfach mit. Jede Woche gibt es eine neue Aufgabe für uns und wir stellen uns gemeinsam der Herausforderung.

Krematorium-Baumschulenweg-Treptow-Fotolocation-1
Beton und klare Linien umrahmen den Blick auf den Vorplatz des Krematoriums Baumschulenweg in Treptow

Fotoaufgabe 1 – Bildkomposition: Der natürliche Rahmen

In der ersten Aufgabe geht es um das Thema Bildkomposition. Überall findest du natürlich Rahmen für dein Motiv. Klar, ich meine hier nicht den klassischen Holzrahmen. Ich meine den natürlichen Rahmen. Das ist der Blick durch eine Tür, eine Hecke, die Ansicht durch eine Hofeinfahrt oder etwas nicht unbedingt zu identifizierendes, das dem Hauptmotiv deines Fotos einen Rahmen gibt, wie zum Beispiel Äste, Blätter oder der Blick über die Schulter des Gegenübers.

Eine solche Umrahmung bettet dein Hauptmotiv in einen Kontext ein und sorgt für eine tolle Räumlichkeit in deinem Foto. Du führst den Blick des Betrachters direkt auf dein gewünschtes Hauptmotiv und gibst dem Foto auch eine gewisse Tiefe.

Oberbaum-Bruecke
Der Blick auf die Spree in Berlin – umrahmt von dem Brückengewölbe der Oberbaumbrücke

Hier noch eine Fotoidee, die ich mal auf Instagram gepostet hatte. Auch eine Möglichkeit, wie ich eine Umrahmung eines Geländers genutzt habe, um meinem Foto von der Siegessäule in Berlin einen Rahmen zu geben:

Mach mit! Schick mir dein Bild zum Thema „Der natürliche Rahmen“

Da Fotografieren lernen gemeinsam mehr Spaß macht, freue ich mich, wenn du auch Lust hast dich der Aufgabe mit mir zusammen zu stellen. Oder einfach mitzureden und zu kommentieren! Warum? Damit wir gemeinsam dazu lernen!

Wie kannst du mitmachen? Ganz einfach!

  • http://ig-fotografie.de/fotografieren-lernen/fotokurs-fotoaufgabe-1-natuerliche-rahmen
    Scrolle ganz nach unten und lade dein Foto hoch!

    Poste ein passendes Bild zu dem Thema (das du am besten gerade fotografiert hast oder im Archiv hast) unter dem Beitrag und schreibe 1-2 Sätze zu deinem Foto und wie du die Aufgabe angegangen bist.

  • WICHTIG: Bitte dein Foto maximal in einer Auflösung von einer Breite 1.200 Pixel bzw. nicht größer als 150kb hochladen 🙂 Und gib mir einen Moment, damit ich das Foto im Laufe des Tage freischalten kann.

Alternativ noch ein paar Ideen, wie du auch mitmachen kannst:

  • Oder: Lade das Bild auf deinem Blog hoch, verlinke auf diesen Beitrag und poste den Link hier als Kommentar.
  • Oder: Poste dein Foto auf Instagram und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @igfotografie hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.
  • Oder: Poste dein Foto auf Twitter und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @vegasworld hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.
  • Oder: Poste dein Foto auf Facebook und füge deinem Post einfach den Hashtag #fotoaufgabe und @IG-Fotografie hinzu. Dann finde ich dich und kann das Foto hier einbetten.

Wenn das alles nicht klappt für dich, dann kannst du mir dein Foto auch per E-Mail schicken (bitte nur 1 Foto pro Aufgabe). Das geht an lars [at] ig-fotografie.de. Bitte nutze als Betreffzeile „Fotoaufgabe 1: Der natürliche Rahmen„.

Ich freu mich auf die Aufgabe!