Das darfst du nicht verpasst haben: Die Linktipps der Woche!

tipps-fotografie

Ich stöbere und finde immer wieder schöne kleine Fundstücke zum Thema Fotografie im Internet. Hier findest Du ein paar meiner aktuellen Highlights. Das und noch viel mehr habe ich dir hier zusammengestellt – aus meinen liebsten Fotoblogs, Newslettern oder Neuigkeiten zum Thema Fotografie, die ihr mir schickt. Viel Spaß damit!

Juhu, was für ein großartiger Calvin Hollywood

Günther Maier aka Calvin Hollywood im strengen Ruhrpott-Akzent gibt den flapsigen Provinzfotografen. Proll macht auf noch größeren Proll. Bitte anschauen. Und nebenbei zaubert er auch noch so ein Portrait auf den Schirm. Herrlich!


10 ultimativen Outdoor Fotografie Tipps

Da sagt er was, der Christian. Auf seinem Blog feel4nature.com gibt er 10 Tipps nicht nur für Einsteiger in die Outdoor Fotografie.

So zum Beispiel:

  • Suche Dir eine gute Einsteiger Kamera die zu Dir passt!
  • Mach Dich zunächst nur mit den nötigsten Funktionen Deiner Kamera vertraut!
  • Fotografiere von Beginn an im RAW Format!

Weitere Tipps, die alle nur all zu wahr sind findest Du hier auf Christians Blog feel4nature.com.


Gut zu vergleichen: Kamerazubehör & Co.

Vergleichsportal netzsieger.de
Die zweite Meinung auch zu Fotografie-Zubehör.

Ich habe mal wieder gestöbert. Beim durchsehen meiner Kisten bin ich nämlich mal aufmerksam geworden wie viele Ansammlungen an Fotografie und Kamera-Zubehör ich habe. Bei Kameras weiß ich ja schon, was es zu bedenken gilt, wenn Du Dir eine neue DSLR-Kamera kaufen willst. Aber da gibt es ja noch mehr! Externer Blitz, Batteriegriff, Akkus, Ladegeräte und vieles mehr. Da erinnere ich mich gerne an ein Zitat aus dem nachbelichtet-FotoblogNicht jedes Foto-Gadget braucht man wirklich„. Puh, einfach eingekauft ohne viel nachzudenken. Vielleicht das nächste mal mehr recherchieren? Aber wo informieren? Was sind denn zum Beispiel die richtigen Batterien für mein Blitzgerät? Damit mein Blitzgerät richtig auslösen kann, braucht es eine Nennspannung von 1,5V pro Batterie. Hätte ich das mal vorher gewusst. Oder was sind die besten Akku-Ladegräte? Um der Frage nachzugehen bin ich auf die Seite www.netzsieger.de aufmerksam geworden. Die haben unter anderem zur Rubrik Fotografie eine schöne Sammlung an Tests wie zum Beispiel Kamera-Onlineshops. Zudem haben die dann auch den gesuchten Vergleiche von Ladegeräten. Sehr spannend mal eine weitere Meinung zu einzelnen Produkten zu lesen.

Wenn Du Lust hast zu stöbern, dann schau doch gerne mal bei der Vergleichsplattform netzsieger.de vorbei!


CES 2017: Die Messe-Highlights im Überblick!

ces-2017-messe-highlights

Da gab es einiges an Neuigkeiten auf der CES in Las Vegas. So zum Beispiel die neue Mini-Systemkamera Panasonic Lumix GX800 oder auch die Mini-Action-Cam Yi 4K+ mit 4K-Videoaufzeichnung. Hier ein paar Messe-Highlights im Überblick!


Wundervoll – Lifestyle-Instagram Selfies

Ist das wundervoll. Dominique aka allthatisshe dokumentiert sich und ihre zwei Töchter in regelmäßigen Selfies und das zum goßen Entzücken der Instagram-Nutzerschaft. Hier seht ihr einige Ihrer schönsten Fotos.

Foto/Quelle: allthatisshe/Dominique (https://www.instagram.com/allthatisshe/)
Foto/Quelle: allthatisshe/Dominique (https://www.instagram.com/allthatisshe/)

IKEA-Hack: Fotohintergrund selbst gebaut

ikea-hintergrund
Steffen Körber und der IKEA-Hack: Fotohintergrund selbst gebaut

Wie wird aber nun aus dem Verdunklungsrollo ein DIY-Fotohintergrund? Das zeigt Steffen Körber im aktuellen fotoespresso. Und dazu kann ich nur sagen: Die selbst gebauten Backdrops sind toll. Ich fotografiere auch mit einem Marke Eigenbau aus IKEA-Material 🙂

Hier könnt ihr Euch die aktuelle Ausgabe inkl. der DIY-Anleitung runter laden.


Was hast du so zum Thema Fotografie gelesen letzte Woche?

Hast du auch spannende Links oder Tipps in er letzten Wochen entdeckt? Dann schreibe es gerne per Kommentar oder schicke mir ’ne Mail mit deinem Link.


Willst du regelmäßig neue Tipps und Ideen zum Thema Fotografie lesen? Dann melde dich doch gerne für meinen Newsletter an! 

Von Unterwasserfotografie, Blumenverkäufern & verlassenen Basketball-Hallen

link-tipps-der-woche

Wo warst Du so im Netz unterwegs? Ich habe Dir mal wieder ein paar meiner Fundstücke zusammengetragen und Dir hier ein paar schöne Link-Tipps mit etwas Fotografie-Allerlei zusammen gestellt. Dabei geht es um die Wirkung von Farbe, surreale Fotografie, Blumen und hinzu habe ich mal wieder ein kostenloses Ebook für Dich ausfindig gemacht. Dabei geht es um das Thema Unterwasserfotografie. Wenn Du etwas schönes entdeckt hast, dann schreibe mir!


Von Männern, die Blumen verkaufen

Foto: Ken Herrmann

Der Blumenmarkt in Indischen Stadt Kalkutta strotzt nur so vor Farben. Der Fotograf Ken Hermann aus Kopenhagen hat sich aber reduziert – und zwar auf faszinierende Portraits von den Blumenverkäufer-Männern. Diese in Kombination mit dem fast blassen Hintergrund wirken sehr beeindruckend.

Hier geht es zur Serie, von den Männern, die Blumen verkaufen.


Die schönsten Fotografen-Zitate

70 Fotografen Zitate
Grafik/Quelle: kwerfeldein.de

Ich mag keine Landschaften. Nur Menschen und Plastikblumen.“ Dieses kernige Zitat stammt von dem US-Amerikanischen Fotografen Elliot Erwitt. Weitere 69 Zitat großer und aber auch teils unbekannter Fotografen hat der von mir überaus geschätzte FotoBlog kwerfeldein.de zusammengetragen. Der Artikel ist zwar nicht der neuste, aber gute Zitat bleiben ja wunderschön zeitlos.

Hier findest du die 70 schönsten Fotografen-Zitate.


Gratis E-Book: Worauf muss ich achten in der Unterwasserfotografie?

Als Faustregel kann gelten, dass man die UW-Fotografie in befriedigender Art und Weise ausüben kann, wenn die horizontale Sichtweite mindestens 5 m beträgt. In einem tropischen Meer ist das durchweg der Fall, oft liegt die Transparenz bei 20 m und mehr. Aber wusstest Du, dass sich die Farbe Rot unter Wasser nach 5 Metern verliert, die Farbe Grün hingegen 40 Meter weit trägt? Das ist das Gesetzt der Farbselektierung. Aber warum? Und warum gibt es ohne Kunstlicht unter Wasser oft keine vernünftig ausgeleuchteten Bilder? Aber wie fotografiere ich denn dann die faszinierenden Korallen? Vielleicht hast Du ja schonmal Dein Glück probiert in der Disziplin der Unterwasserfotografie. Dann weißt Du ja schon, was wirklich wichtig ist in der Auswahl eines Unterwassergehäuses?

Auf der Webseite sonneundstrand.de habe ich ein Ebook und Ratgeber zur „Einführung in die Unterwasserfotografie“ für Euch entdeckt, dass ihr kostenlos runterladen könnt. Das Ebook ist gedacht als erster Überblick für Taucher und Hobbyfotografen. Es gibt einen rundum Überblick über Fotografie-Grundlagen und hinzu ein paar spannende Tipps.

Hier könnt ihr das Unterwasserfotografie-Ebook runterladen.

Unterwasser Fotografie Tipps
Worauf muss ich achten bei der Unterwasser Fotografie?

Lost Places: Verlassene Basketball und Eishockey-Hallen

Images: PicturWall – Facebook; Urbex Diary; art ‘n decay – Facebook

Der Blog urbanghostsmedia.com widmet sich der Schönheit des Verfalls. Wundervoll ist eine Sammlung von Fotos aus alten Basketball- und Eishockey-Hallen. Aber auf der Webseite gibt es Unmengen an faszinierenden Lost Places Fotografien zu entdecken.

Hier kannst Du die Fotos anschauen.


Eine starke Komposition durch Farben

Foto/Quelle: digital-photography-school.com

Das Thema Wirkung von Farben hatte ich ja auch in einer Fotoaufgabe. Hast Du diese schon ausprobiert? Wenn Du noch weitere Inspiration oder Motivation brauchst, so findest Du hier einen tollen Artikel (in englischer Sprache) inklusive toller Fotos zum Thema Farbwirkung.

Hier geht es zum Artikel zum Thema Wirkung von Farbe


 

Surreale Fotografie: 7 tolle Tipps

Surreale-Fotografie
Surreale Fotografie – Foto/Quelle: viewbug/Pedro (Dolcefoto)

Wie macht man die Nacht zum Tag? Wie erschafft man mysteriöse Welten? All dem widmet sich der viewbug.com Nutzer Pedro alias Dolcefoto. Nun gibt er ein paar seine Tipps zum besten und zeigt ein paar spannende Tipps der surrealen Fotografie.

Hier findest Du Tipps zur surrealen Fotografie…


Was hast du so zum Thema Fotografie gelesen letzte Woche?

Hast du auch spannende Links oder Tipps in er letzten Wochen entdeckt? Dann schreibe es gerne per Kommentar oder schicke mir ’ne Mail mit deinem Link. Wenn du einfach noch ein wenig stöbern willst, dann findest du hier weitere Linktipps zum Thema Fotografie.


Willst du regelmäßig neue Tipps und Ideen zum Thema Fotografie lesen? Dann melde dich doch gerne für meinen Newsletter an! 

Dein Abenteuer Fotografie auf der Photo+Adventure erleben

photoadventure-duisburg

Kennt ihr die Photo+Adventure? Das ist ein Event wo es um die coole Kombi aus Fotografie, Reise und Outdoor geht. Und am zweiten Juni-Wochenende (also genauer gesagt am 11./12. Juni) öffnet im Landschaftspark Duisburg-Nord die nächste Photo+Adventure ihre Pforten.

Erwartet werden rund 130 Aussteller und Marken. Dazu werden Live-Reportagen, Foto-Ausstellungen und ein spannendes Rahmenprogramm geboten. So nimmt Foto-Profi Jürgen Müller das Publikum seiner Multivisionsshow am Samstagabend, 11. Juni, mit auf eine stimmungsvolle Reise quer durch Irland. Selbst Erfahrungen mit der Kamera sammeln lassen sich hingegen in über 40 Workshops und Seminaren. Neben Kursen wie „Kreative Lichtinszenierung in Stahl und Beton“, „Langzeitbelichtung bei Nacht“ und „Natur trifft Industrie“ führen Fotowalks zu den Hot-Spots der verwunschenen Parkanlage.

Zusätzlich kann man Workshops buchen wie z.B. Beauty-Porträtfotografie – mit Jens Brüggemann. Foto: Jens Brüggemann

Diese lässt sich am 11./12. Juni aber auch ohne Kamera erobern, etwa beim Klettern in den Bunkertaschen des ehemaligen Hüttenwerks oder gar beim Tauchen im Gasometer. Das entspannte Kontrastprogramm zu spannenden Outdoor-Aktivitäten bieten Fotoschauen in der Messehalle wie die Lost Places Aussstellung „urbEXPO RETROSPECTIVA I“.

Verlassende Orte entdecken auf der urbEXPO im Rahmen der Photo+Adventure

Ich hatte die Gelegenheit kürzlich mit Initiator und Geschäftsführer Christian Thomas zu sprechen.

Christian, wie kam es zur Idee eine Messe für Fotografie und Abenteuer zu machen?

Christian Thomas, Photo+Adventure Duisburg
Christian Thomas, Photo+Adventure Duisburg

Das ist eine ziemlich gute Frage. Um ehrlich zu sein: ich weiß es selbst nicht so genau, denn der Photo+Adventure-Gedanke ist ja leider gar nicht unsere eigene Erfindung gewesen. Diese Ehre gebührt Oliver Bolch und Thomas Wiltner, die das Konzept einer Publikumsmesse mit Eventcharakter 2004 in Österreich aus der Taufe gehoben hatten. Meine Kolleginnen Katrin Schmidt und Daniela Flühr haben die Photo+Adventure in Wien dann zunächst von der anderen Seite, nämlich als Aussteller, kennengelernt und waren sofort begeistert. Irgendwann kam dann der Gedanke auf, diese spannende Idee auch in Deutschland umzusetzen. So kam eins zum anderen – und die Photo+Adventure nach Duisburg.

Was beinhaltet das Messeticket und was kann man damit „erleben“?

Jede Menge! Mit dem Messeticket erhältst du am 10. + 11. Juni Einlass in die Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Hier erwarten dich auch in diesem Jahr wieder weit über 100 Aussteller und Marken aus den Bereichen Fotografie, Reise und Outdoor. Mit von der Partie sind etablierte Branchengrößen wie unser Premium-Partner Foto Leistenschneider. Aber auch innovative Start-ups präsentieren bei uns ihre Neuheiten zum Anfassen und Ausprobieren. Dazu gibt es spannende Reisevorträge aus allen Ecken der Welt und Live-Shootings auf unseren beiden Bühnen. Ergänzt wird das Programm in der Messehalle durch verschiedene einzigartige Foto-Ausstellungen wie die urbEXPO RETROSPECTIVA I, die Schauen der GDT und der IG RuhrPOTTFotografie sowie unsere Präsentation der 40 besten Einsendungen zu unserem (aktuell noch laufenden) Fotowettbewerb „Abenteuer“. Und auch unsere Aussteller haben sich wieder so einiges einfallen lassen, um unser Publikum zu begeistern.

Es gibt viel zu entdecken! (Foto: Photo+Adventure)

Was sind die Highlights dieses Jahr?

Das muss natürlich jeder für sich selbst herausfinden. Persönlich freue ich mich aber in diesem Jahr ganz besonders auf unseren „Special Act“. Nachdem wir zur Premiere 2014 den Highliner Bernhard Witz zwischen zwei Hochöfen haben balancieren lassen, sorgte zuletzt Alexander Lorrek bei seinen Klettertouren entlang des Hallenkrans in der Kraftzentrale für die Adrenalin geladenen Momente und tolle Motive für unsere Fotografen. 2016 möchten wir die Schraube nun noch ein bisschen weiter drehen und unseren Besuchern die Gelegenheit bieten, in luftigen Höhen an einer Zip-Line selbst zum Abenteurer zu werden. Weitere Wagnisse erwarten unsere Gäste aber auch beim Schnupperklettern in den Bunkertaschen des Landschaftsparks oder gar beim Tauchen im Gasometer. Und als entspanntes Kontrastprogramm zum Nervenkitzel am Tage sollte man sich Jürgen Müllers stimmungsvolle Multivisionsshow „Augen-Blicke: Irland“ am Samstagabend auf keinen Fall entgehen lassen.

Selbst kreativ werden in zahlreichen Workshops auf der Messe (Foto: Photo+Adventure)

Für welche Art von Fotografen ist die Veranstaltung geeignet?

Für jeden Fotografen und für jeden Fotografie-Interessierten. Unsere Aussteller aus dem Foto-Segment haben vom Selfie-Stick bis zum High-End-Objektiv wirklich alles im Gepäck. Und auch mit unserem umfangreichen Angebot an Workshops und Seminaren bedienen wir den Bedarf des Spiegelreflex-Einsteigers ebenso wie den von ambitionierten Fortgeschrittenen und Profis, ganz egal ob sie sich nun besonders für Reise- und Naturfotografie, die Themen Architektur und Lost Places oder Porträt- und Studiofotografie interessieren.

Welche Fotolocactions findet man bei Euch in der Nähe?

In der Nähe? Das ist ja eigentlich schon zu weit weg. Die in meinen Augen schönste und spannendste Fotolocation des Ruhrgebiets ist der Landschaftspark selbst, die Heimat der Photo+Adventure. Die verwunschene Anlage rund um das stillgelegte Hüttenwerk ist so unheimlich vielfältig, dass ich selbst als regelmäßiger Besucher auch nach Jahren immer wieder Neues entdecke. Besonders beeindruckend wird ist es hier nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Industrie-Kulisse in bunten Farben illuminiert wird. Wer lang genug bleibt oder den Landschaftspark Duisburg-Nord schon kennt, wird aber auch bei der Landmarkentour am Samstagabend bzw. der Hafentour am Sonntagvormittag mit der IG RuhrPOTTfotografie viele weitere Fotolocations in der Nähe entdecken können.


 

Merkt Euch das Event schon mal vor!

Hier findet ihr wissenswertes zu dem Event, Ticketpreise, Details zu den Workshops!

Webseite: http://photoadventure.eu

Photo+Adventure bei Facebook: https://www.facebook.com/PhotoAdventureDE


 

Hier könnt ihr einen kurzen Film zu dem Event aus dem letzten Jahr sehen: