Umfrage: Was treibt den Amateur- und Hobbyfotografen an?

ig-fotografie umfrage: wie häufig fotografieren hobbyfotografen

Amateurfotograf auf FototourIn der Fotografie geht es um Leidenschaft. Zweifellos! Und es wird so viel fotografiert wie niemals vorher. Warum ist dann die Digitalkamera ein Auslaufmodel? Ist schon wieder das böse Smartphone oder das Internet schuld?

Hobby- oder Schnappschuss-Fotografie?

Auslaufmodel Digitalkamera? Sieht es im Bereich der Amateur- und Hobbyfotografen anders aus? Der Liebhaber-Fotoblog IG-Fotografie.de befragte knapp 150 Amateur- und Hobbyfotografen nach ihren fotografischen Vorlieben. Welches ist ihre Lieblingskamera-Marke. Was inspiriert sie? Und wie oft fotografiert ein Amateur- und Hobbyfotograf?

Mehr Fotos als jemals zuvor – seit Erfindung der Fotografie

Laut dem Marktforschungsinstitut Quirk’s [1] wurden in den letzten zwei Jahren so viele Bilder fotografiert, wie zusammengerechnet seit Erfindung der Fotografie bis zum Jahre 2011. Smartphones, digitale Massenspeicher, soziale Netzwerke und Foto-Apps tragen ohne Frage einen wesentlichen Teil zu dieser Bilderflut bei. Laut Quirk’s posteten im Jahre 2013 Facebook Nutzer 300 Millionen Bilder pro Tag [2].

Fotografieren statt Sport oder Kultur: Die liebste Urlaubsbeschäftigung

Laut Statista geben 51% der Deutschen fotografieren als ihre liebste Urlaubsbeschäftigung an. Damit liegt Fotografie weit vor Sport (22%) oder auch kulturellen Aktivitäten (28%) [3].

Auslaufmodel Digitalkamera: eine halbe Millionen Menschen weniger wollen eine Digitalkamera

Doch womit wird fotografiert? Der Schnappschüssler greift immer öfter zum Smartphone [4]. Laut Statista [5] gab es im Jahre 2010 in der deutschen Bevölkerung von 14 bis 69 Jahren rund 4,88 Millionen Personen, die den Kauf einer Digitalkamera beziehungsweise Digitalen Spiegelreflexkamera planen. Im Jahre 2013 äußerten mit 4,3 Millionen Personen knapp eine halbe Millionen Menschen weniger diesen Wunsch!

Canon und Nikon die Nase vorn bei Amateurfotografen

ig-fotografie umfrage: kameraherstellerDie Tageszeitung „Die Welt“ bescheinigte dem Kameramarkt einen harten Kampf und titelte Anfang des Jahres „Nur drei Hersteller werden überleben“ [6]. Bei Amateurfotografen konzentrieren sich die Vorlieben für „die Hauptkamera“ ebenfalls auf wenige Marken. In einer nicht repräsentativen Umfrage unter knapp 150 Besuchern des Foto-Blogs IG-Fotografie.de ist dieser Trend ebenfalls zu erkennen.

Bei der Frage nach der Erstkamera sichert sich die Digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) mit 92% klar den Löwenanteil. Bei der Frage nach der Kameramarke der Hauptkamera hat Canon mit über 57% die Nase vorne, gefolgt von Nikon mit 21% in der Beliebtheit. Fujifilm, Pentax, Olympus und Sony teilen sich die verbleibenden 22%. Alte Klassiker wie Leica oder auch die Premium-Oberklasse wie Hasselblad spielten in den Antworten nach der Hauptkamera keine wirkliche Rolle.  Aber zu bemerken bleibt: Es wurde nur nach der Hauptkamera gefragt. Die handliche Zweitkamera dürfte nicht immer die DSLR sein.

Amateurfotografen fotografieren ein- oder mehrmals pro Woche

ig-fotografie umfrage: wie häufig fotografieren hobbyfotografenFotografiert wird zum Großteil „ein- oder mehrmals pro Woche“ (40 %). 37% fotografieren zumindest “ein- oder mehrmals im Monat“. Das unterscheidet den Amateur- und Hobbyfotografen sicher deutlich vom Urlaubsknipser.

Am beliebtesten ist die Landschaftsfotografie (42%), gefolgt von der People- oder Porträtfotografie (24,8%). Doch auch Tierfotografie zählt mit 11,1% zu den beliebtesten Themen bei der Frage nach der fotografischen Ausrichtung.

Das Fotografieren und basteln dafür, entspannt mich, lenkt mich ab, fordert meine Kreativität und hat etwas meditatives

Entspannung in RAW: Warum fotografieren die deutschen Hobbyfotografen?

Warum fotografieren die deutschen Hobbyfotografen so gerne? „Das Fotografieren und basteln dafür, entspannt mich, lenkt mich ab, fordert meine Kreativität und hat etwas meditatives“, zählt zu den Begründungen der Fotografen. Aber auch „Erinnerungen und Emotionen zu archivieren“ wird als Grund für die Fotografie genannt. Fotografiert wird vorwiegend im Manuellen Modus (62%) oder in der Zeitautomatik (27%). Als Speicherformat legt die Hobbyfotografin und der Hobbyfotograf wert auf Gestaltungsspielraum und fotografiert im Doppelmodus RAW und JPG (50%). 45% fotografieren ausschließlich in RAW. Nur 5% fotografieren ihre Fotos in JPG.

Inspiration durch Foto-Blogs und Fotozeitschriften

63.6% lesen regelmäßig Fotoblogs oder Fotozeitschriften. Besonders beliebt unter den Foto-Blogs sind kwerfeldein.defotografr.deFotocommunity.de oder auch neunzehn72. Bei den Fotozeitschriften werden vermehrt Titel wie c’t Digital Photography, die Zeitschrift PHOTOGRAPHIEfotoforum oder auch das fotocommunity Magazin genannt.

Bildbearbeitung per Lightroom, Photoshop und Gimp

Fast jeder Amateurfotograf schenkt auch der anschließenden Bearbeitung erhöhte Aufmerksamkeit. 95% der Teilnehmer bearbeiten ihre Fotos nach der Fotosession. Als die drei beliebteste Fotobearbeitungsprogramme werden hier Lightroom (31%), Photoshop (25%) oder das Feeware-Tool Gimp (11%) genannt. Die Bearbeitung hat auch seinen Grund. Denn 81% der Befragten zeigen ihre Bilder gerne in Online-Communities. Entgegen klassischer Social Community-Statistiken hat hier Google+ die Nase vorne. 36% nutzen Google+ als Showroom für ihre Werke. Die Plattform fotocommunity.de wird mit 14% genannt und liegt damit gleich auf wie flickr.com. Doch auch auf 500px.com oder Facebook (jeweils 11%) werden die Bilder gerne gezeigt.

Technik, die nicht immer begeistert

Zwar sagen 59% der Hobbyfotografen, die technische Entwicklung der letzten Jahre sei spannend. Doch geben auch 24% an, es sei schwer den Überblick über die technische Entwicklung in de Fotografie zu behalten. So geben 71% der Befragten an, sie planen keine Kauf einer neuen Kamera in den nächsten 6 Monaten. Wenn es doch zur Entscheidung für eine neue Kamera käme, seien ihnen Features wie zwei Speicherkarten, erstklassige Ablichtungsqualität, Vollformat oder auch Gewicht und das gute in der Hand liegen besonders wichtig.

Inspirationsquelle Fotoworkshop, Fototour oder Foto-Buch

Fototour im Spreepark BerlinFür die Freude und den Lernfortschritt spielt aber nach wie vor die regelmäßigen Foto-Touren auf eigene Faust die größte Rolle (29%).

Foto-Blogs und Foren geben mit 20% neue Inspiration. Aber auch Foto-Touren mit Freunden (16%), der Austausch mit Freunden (10%) oder das Leben von Foto-Büchern (6%) oder Besuch von Foto-Workshops (6%) wird als Quelle der Inspiration genannt.

Fotografieren lernen: Ich wünschte, ich hätte das früher gewusst

Gelernt ist gelernt. Aber der Weg ist das Ziel. Was hätte der Hobbyfotograf gerne schon früher gewusst? Viele geben an, dass sie sich freuen, wenn sie stetig dazu zu lernen. Einige sagen, dass sie den Funktionsumfang ihrer Spiegelreflexkamera gerne früher genannt hätten. Einige wünschten sich die frühere Erkenntnis im manuellen Modus mehr aus seinen Bildern rausholen zu können. Auch der Qualitätsunterschiede der Objektive oder der Speichermodus RAW sei ein Lernfortschritt, den manch gerne früher entdeckt hatten.


Die nicht repräsentative Umfrage wurde durchgeführt von dem Foto-Blog IG-Fotografie.de.

IG steht für Interessengemeinschaft. Fotografie steht für das schönste Hobby der Welt. Auf IG-Fotografie.de bloggt Hobbyfotograf Lars Poeck über seinen Weg fotografieren zu lernen. Er probiert aus, schreibt gelernte Tipps & Tricks auf, besucht Fotoworkshops und geht auf die Suche nach neuen Foto-Locations und Orten zum Fotografieren mit dem Ziel fotografieren zu lernen.

Fotos und Infografik (c) IG-Fotografie.de / Lars Poeck.
Zur Nutzung freigeben.


Infografik - Umfrage Amateur- und Hobbyfotografen an

Quellen:

[1] & [2] Images are everything: How MR can mine the visual side of social media: http://www.quirks.com/articles/2013/20131126-1.aspx

[3] Statista/Umfrage zur Urlaubsgestaltung der Deutschen in 2013: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/263557/umfrage/umfrage-zur-urlaubsgestaltung-der-deutschen/

[4] Statista/Alleskönner Smartphone verdrängt die Konkurrenz: http://de.statista.com/infografik/1958/geraete-absatz-im-bereich-consumer-electronics

[5] Statista/Anzahl der Personen in Deutschland, die sich in den nächsten 2 Jahren eine Digitalkamera anschaffen wollen: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/169694/umfrage/kaufabsicht-digitalkamera-digitale-spiegelreflexkamera-oder-camcorder/

[6] Die Welt/Wirtschaft: „Drei Hersteller werden den Kamerakrieg überleben“: http://www.welt.de/wirtschaft/article124272943/Drei-Hersteller-werden-den-Kamerakrieg-ueberleben.html

 

Leave a Response