scenic landscape of road in mountainous valley against misty sky

Challenge-Tag 2: Sehen lernen – Wir erkennen unser Motiv

In der Fotografie geht es immer darum, etwas sichtbar zu machen oder auf seine Weise in Vorstellung und Interpretation ins richtige Licht zu setzen. Allzuoft haben wir dann den Gedanken: „Wow, das sieht toll aus, da muss ich ein Foto machen.“ Aber dann ist es im Nachhinein nicht so, wie ich es gesehen hatte. Was ist schief gegangen?

Wir nehmen das „Sehen“ als selbstverständlich wahr. Doch genau das ist es nicht: Wir müssen trainieren, genauer hinzusehen und gewisse Dinge überhaupt erst wahrzunehmen. Diese Aufmerksam­keit ist vielen von uns verloren gegangen. Wir sind bequem gewor­den. Lass uns starten mit dem „Abenteuer des Sehens“.

Wie lerne ich Sehen?

Welche Form hat dein Sichtfeld? Du siehst ein ovales Bild, das zu den Rändern unscharf wird. Oder? Deine Kamera hingegen zeigt nur einen Teil deines Sichtfeldes – in rechteckiger Form. Du wählst aus und bist verantwortlich, was du auf deinem Foto zeigst!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist Kamerasucher-Rechteck.jpg.
Als kleine Übung: Schneide dir ein Stück Pappe aus und schneide ein Rechteck rein. Das ist das fotografische Sichtfeld. Alles was du hier nicht siehst, ist nicht in deinem Foto – und andersherum.

Also wie lernst du nun Sehen? Du lernst es ständig! Immer wieder wirst du Dinge neu betrachten, in einem anderen Licht und mit einem anderen Gefühl im Herzen. Zu Beginn ist Übung wichtig. So wie wir lesen gelernt haben: Buchstabe für Buchstabe, von links nach rechts, Wort für Wort. Wir wurden schneller. Irgendwann haben wir Worte übersprungen, trotzdem erfassen wir Sinn und Inhalt.


Praxistipp: Ich sehe was, was du nicht siehst

Kennst du noch das Kinderspiel „Ich sehe was, was du nicht siehst“? Eine Person sieht sich im Raum um. Dabei sucht sie einen Gegenstand, eine Farbe oder Form aus. Alle anderen Teilnehmer raten um die Wette.

Nehmen wir die Idee mal als Fotospiel. Was siehst du? Zum Beispiel: „Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist rund.“ Lass andere raten.
Oder bitte den anderen, die Augen zu schließen. Fotografiere ein Objekt im Raum. Dieses muss er wiederfinden.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist ich-sehe-was-1024x718.jpg.
Fotografiere einmal kleine, auf den ersten Blick unscheinbare Dinge in deinem Zuhause. Wichtig bei dieser Übung: Geh nah ran und fotografiere nur kleine Ausschnitte.

Tagesaufgabe: Wir machen uns auf Motivsuche

Diese Übung scheint auf den ersten Blick sehr banal und einfach, aber du musst dich gut konzentrieren. Einige kennen diese Übung auch schon aus meinen anderen Workshops. Doch mache ich diese Übung auch immer wieder. Vor allem ist die Übung toll, um Sehen und Wahrnehmung zu trainieren.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 8bbf18f0-b503-4d43-aed2-a86d43401c43.jpg.
  • Begib dich mit einer Kamera in einen Raum in deinem Zuhause, z.B. deine Küche, den Dachboden oder deine Garage. Es reicht eine einfache Kompaktkamera oder das Smartphone mit Kamerafunktion.
  • Wähle zu erst einmal nur den Automatikmodus (oder das Kameraprogramm mit dem du dich wohl fühlst) – denn es geht noch nicht um die Kamera-Technik.
  • Nun hast du 30 Minuten Zeit, um 30 Dinge in diesem Raum zu fotografieren.
  • Aber Achtung: Es gilt, dass du nur an diesem Ort bleiben sollst und nicht zwischen den Orten hin- und her wechselst.
  • Zusätzlichen Spaß macht es, wenn du einen Bekannten bittest, dir beim Betrachten der Fotos zu erzählen, was das Foto zeigt und wo dieser Gegenstand steht. Oder macht einen Rollentausch, und er fotografiert Dinge in deiner Wohnung, die du wieder erkennen musst. 

Deine Fotos als Collage

Bei dieser Übung wirst du mehr als ein Foto präsentieren wollen. Dazu der Tipp: Auf der Webseite https://www.fotojet.com/de/apps könnt ihr übrigens auch ganz schön Fotos als Collagen zusammenstellen und runterladen!

Ich freu mich auf deine Fotos.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

30 Comments
Neuster
Ältester Am meisten bewertet
Inline Feedbacks
Schau Dir alle Kommentare an

Elisabete Heisterkamp
Elisabete Heisterkamp
5 Monate zuvor

Hallo ich war dann auch mal Kreativ in einem Zimmer 🙂

Webinar  2 Aufgabe.jpg
Elke kastl
Elke kastl
5 Monate zuvor

Hier ist auch meine Collage. Gestern ein bisschen im Auto verweilt und mit meinem Handy Nahaufnahmen gemacht.
Hat Spass gemacht

Fotocolage.jpg
Elisabete Heisterkamp
Elisabete Heisterkamp
Antwort an  Elke kastl
5 Monate zuvor

Gefällt mir !

Eke Kastl
Eke Kastl
Antwort an  Elisabete Heisterkamp
5 Monate zuvor

Vielen Dank Elisabeth!
Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit dem Handy solche Nahaufnahmen hinbekomme.
Es war auch interessant sich nur auf einem Raum zu konzentrieren und zu überlegen, wie könnte ich das Fotografieren

Eva
Eva
5 Monate zuvor

Hier ist meine Collage. Spät, aber doch. Hat Spaß gemacht!

FotoJet Collage 1.jpg
Silvia
Silvia
5 Monate zuvor

Leider scheint mein Beitrag gestern nicht angekommen zu sein. Hier nochmal ein paar Bilder aus der Küche

D1438529-871A-4AE9-8E27-C5C4BD9DD2E2.jpeg
Claudia Matheis
Claudia Matheis
5 Monate zuvor

Hallo, ich bin Claudia aus St.Ingbert im wunderschönen Saarland. Derzeit bin ich zu Besuch bei meinen Eltern. Deshalb sind diese Fotos im Wohnzimmer meiner Eltern heute entstanden. Fotografiert habe ich mit meiner Sony Alpha 6400. Ich bin absoluter Fotografoe-Anfängerin, hatte bisher immer Fotos mit meinem Smartphone gemacht. Den manuellen Modus beherrsche ich noch nicht, deshalb möchte ich hier bei dem Kurs gerne viele Grundlagen lernen und fand heute die Idee zum Lernen des „Sehens“ genial. Danke dafür! Die Fotos sind momentan im Automatikmodus gemacht.

BC0B671B-2D11-44D9-B966-434C61BA3A5F.jpeg
Irinel
5 Monate zuvor

Hallo! Hier ist Irinel. Ich habe mich für mein Wohnzimmer entschieden.

Collage 1a.jpg
Irinel
5 Monate zuvor

Hallo! Hier ist Irinel. Für die heutige Aufgabe habe ich das Wohnzimmer ausgesucht

Silke
Silke
5 Monate zuvor

Hallo, hier ist Silke. Ich habe mich bei der Aufgabe für heute für die Küche als Tatort entschieden. Dabei habe ich interessante Blickwinkel gefunden. Vom Porzellan, über Siebe, Filter, Korken, Herd, Wasserkessel- und Kocher bis zu Topflappen. Am besten gefällt mir mein Büchsenöffner.

Collage_20220420_214851_copy_2000x2000.jpg
Collage_20220420_214536_copy_2000x2000.jpg
Collage_20220420_214231_copy_2000x2000.jpg
Collage_20220420_212244_copy_2000x2700.jpg
Liesl Vietzen
Liesl Vietzen
5 Monate zuvor

Hallo Zusammen,
dachte…2 Fliegen mit einer Klappe. Wärend das Zubereiten des Abendessens habe ich mit meinem Handy Fotos gemacht. Also Tatort =》Küche

2022-04-20_21.27.34.jpg
Frank Miklis
Frank Miklis
5 Monate zuvor

Hallo zusammen,

nicht schwer zu erraten, dass ich gern Motorrad fahre – oder?
Nun bin ich mit dem Handy mal ganz nah ran. Hätte gern mehr Chrom aufgenommen, aber dafür hätte ich einen anderen Standort als meine (unaufgeräumte) Garage wählen sollen.
Trotzdem interessante Erfahrung.
Viele Grüße Frank

2022-04-20.jpg
Lutz
Lutz
5 Monate zuvor

Hallo Lars,
hab noch schnell das Restlicht des Tages genutzt, um die Aufgabe zu lösen. Musste mittendrin von der A6000 auf das Smartphone wechseln, weil die Naheinstellgrenze des Objektivs nicht ausreichte. So habe ich die Küche noch nie gesehen. Hat Spaß gemacht.

FotoJet.jpg
Michael Radunz
Michael Radunz
5 Monate zuvor

Hallo Lars,

erst wollte ich es nicht so recht glauben, dass es mir gelingt in einem Raum so viele Bilder zu machen. Aber es gibt tatsächlich sehr viel zu sehen. Und das obwohl man sich hier jeden Tag aufhält und eigentlich Alles kennt.

Grüße Michael

2.Tag.jpg
Vonne
Vonne
5 Monate zuvor

Ups, Anhang vergessen.
“Schau doch auch mal nach unten, aber falle nicht hin…“ 🙂

FB193C29-2A14-4BE0-80BE-E3A973405C1F.jpeg
Vonne
Vonne
5 Monate zuvor

Da ich gerade Fotoprojekte dieser Art immer schon sehr gerne mache sende ich gerne auch eine etwas ältere Foto-Collage:
“Schau doch auch mal nach unten, aber falle nicht hin…“ 🙂

Vonne
Vonne
5 Monate zuvor

Wetterbedingt habe ich erstmal in der Wohnung fotografiert:
„Meine Küche mal anders“ 🙂
Zum Glück wurde das Wetter besser und konnte ich meine Tagesaufgabe weiterführen:
“Meine Nachbarschaft mal anders“. 🙂
Hat mal wieder super viel Spaß gemacht !

449EE9F7-08A1-4A78-9D1A-E71490A93566.jpeg
2B334CCE-EC77-4817-9901-4A17D402D025.jpeg
Doris Frenzel
Doris Frenzel
5 Monate zuvor

Hallo Lars, ich hoffe, dass das Bild jetzt bei dir an kommt. Ich war erstaunt wie gut ein Flaschendeckel aussehen kann. Wäre nie darauf gekommen, den zu fotografieren.

Alles was rund ist.jpg
Doris Frenzel
Doris Frenzel
5 Monate zuvor

Hallo Lars, ich habe Schwierigkeiten dir die Bilder zu schicken. Muss warten bis mein Enkel mir helfen kann.

Carmen Hobein
Carmen Hobein
5 Monate zuvor

Na, wo war ich… leider hat er mir bei dem angegebenen Link angezeigt für Handys im Moment nicht möglich daher eine kleinere Variante‍♀️
Hat auf jeden Fall total Spaß gemacht
🙂

0ACB314D-8850-43FF-9A6A-964532E61A9D.jpeg
Ernst
Ernst
5 Monate zuvor

Hat unglaublich Spass gemacht. War aber nicht unbedingt einfach, wirklich nur Ausschnitte festzuhalten.Habe mit meiner Sony A6600 gearbeitet. Die ausgewählten Objektive waren 18-135 + 35 Festbrennweite. Vielleicht sind diese Objektive nicht unbedingt geeignet für diese Aufgabe. Was meinst du Lars?
Bin gespannt auf die Collagen von euch. Liebe Grüsse,
Ernst

IMG_6160.jpeg
Ernst
Ernst
Antwort an  lars poeck
5 Monate zuvor

Du sagst es! Es gibt so viel zu entdecken! Selbst im eigenen Wohnzimmer Danke für dein Feedback und die tolle Idee.

30
0
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.x
Scroll to Top