Die besten Fotobücher 2015 – (m)ein Überblick (Teil 1)

Fotobuchpreis-2015

Die Sieger für die besten Fotobücher 2015 stehen schon lange fest. Insgesamt waren es 210 Fotobücher, die von der Jury mit der Auszeichnung „Nominiert 2015“ gekürt wurden. Doch ist das schon etwas her, schließlich steht alsbald schon die Wahl zum “Deutschen Fotobuchpreises 2016” an. Doch inspiriert durch die Frankfurter Buchmesse, auf der ich kürzlich war, habe ich noch mal einige tolle Perlen ans Licht geholt. Hier eine kleine Auswahl mit Empfehlungen für euch! Schließlich ist Weihnachten ja auch gar nicht mehr in allzu weiter Ferne.


Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung – Eine Sehschule nicht nur für Fotografen

Komposition-Albrecht-Rissler
Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung – Eine Sehschule nicht nur für Fotografen
Albrecht Rissler

Albrecht Rissler bringt es mit dem Titel dieses Fotobuches auf den Punkt: Bildgestaltung ist eine Kunst. Das macht diese Kunst so unentbehrlich für tolle Fotos. Er betrachtet angewandte Bildgestaltung als ein Handwerkszeug, das so wichtig ist wie ein aufmerksames Auge oder das Wissen über die technischen Aspekte künstlerischer Arbeit. In dem Buch “Komposition” stellt er dir die wichtigsten
Gestaltungsregeln vor und demonstriert ihre Anwendung am Beispiel von 250 Fotografien.

Hier findest du mehr zu dem Buch “Komposition: Die Kunst der Bildgestaltung” von Albrecht Rissler


Unsichtbar: Vom Leben auf der Straße – Obdachlose im Porträt

Atelier-im-Bauernhaus-Unsichtbar-Vom-Leben-auf-der-Straße
Unsichtbar: Vom Leben auf der Straße – Obdachlose im Porträt

In dem Foto- und Videoprojekt erzählen Berliner Obdachlose vom Leben auf der Straße. Sie leben unter uns, aber wir sehen sie nicht. Hier ein kurzer Videobeitrag zu dem Projekt:

Hier findest du mehr Infos zum Buch “Unsichtbar: Vom Leben auf der Straße – Obdachlose im Porträt


Gestalten mit Licht und Schatten – Licht sehen und verstehen

Gestalten-mit-Licht-und-Schatten
Oliver Rausch:
Gestalten mit Licht und Schatten –
Licht sehen und verstehen

Licht ist das unmittelbarste Gestaltungselement der Fotografie. Es ruft Emotionen hervor und lässt den Betrachter die Grundstimmung des Bildes erfassen, noch ehe er das Motiv erkennt. Darum geht es in diesem Titel von Oliver Rausch. Hier findest du mehr zum Buch “Gestalten mit Licht und Schatten” von Oliver Rausch.


Die Kunst der Nächstenliebe – Fotografien aus der Diakonie in der DDR

Die-Kunst-der-Naechstenliebe
Die Kunst der Nächstenliebe – Fotografien aus der Diakonie in der DDR

In dem Buch “Die Kunst der Nächstenliebe” dokumentieren die Fotografen Barbara Köppe, Harald Hauswald, Detlev Hauchwitz, Dietmar Riemann, Eckhard Sturz und Reinhard Winkelmann den Alltag in diakonischen Einrichtungen in der DDR in den 1970er und 1980er Jahren. Dabei schufen die Fotografen beeindruckende Aufnahmen, die von Würde und menschlicher Zuneigung in einer unwirtlichen Umgebung erzählen und zugleich einen Gegenentwurf zum propagierten Bild der sozialistischen Gesellschaft darstellten. In den Archiven der Diakonie und den Privatarchiven der Fotografen lagern bis heute unzählige solcher Fotografien, die in ihrer künstlerischen Qualität noch nicht gewürdigt worden sind. Der Bildband zeigt auf 160 Seiten beeindruckende großformatige Porträts. Hier findest du mehr zu dem Titel “Die Kunst der Nächstenliebe – Fotografien aus der Diakonie in der DDR”.


The Good Life > Palm Springs – Nancy Baron

Nancy-Baron-The-Good-Life
The Good Life / Palm Springs von Nancy Baron

Die amerikanische Fotografin Nancy Baron bietet Einblicke in das Leben im berühmten kalifornischen Ferienort Palm Springs. Viele Klischees umgeben diesen Ort. Zunächst jahrelang als Touristin in der Stadt unterwegs, beschloss Baron schließlich, sich dort zeitweise niederzulassen. Diese kannst du im Bildband auf knapp 96 Seiten nachvollziehen. Hier findest du mehr zu The Good Life / Palm Springs von Nancy Baron.


Sperrmüll, 1983: Hamburgs große Abfuhr
von Diedrich Diederichsen und Thomas Henning

Sperrmuell-1983-Hamburgs-große-Abfuhr
Sperrmüll, 1983 – Hamburgs große Abfuhr

Der Straßensperrmüll bedeutet vor allem die Aufhebung des Eigentumsbegriffs. Was auf der Straße lag, gehörte allen, ›Mein und Dein‹ war außer Kraft. Alles darf angefasst, begrabbelt, auch auseinandergenommen, zerlegt und kaputtgemacht werden. Eine fotografische Bestandsaufnahme von Fotograf Thomas Henning mit einem Vorwort von Diedrich Diederichsen.

Mehr zum Buch “Sperrmüll, 1983: Hamburgs große Abfuhr” findest du hier.


Kodak City – Catherine Leutenegger

kodak-city
Kodak City – Catherine Leutenegger

Kodak verpasste den Anschluss an die Digital Fotografie. Das Unternehmen geriet in eine unternehmerische Abwärtsspirale, die schließlich in der Insolvenz endete. Das Buch skizziert die Geschiche von Rochester, New York, dem typischen “Company Town”, untrennbar verbunden mit ihrem wirtschaftlichen Motor Kodak. Fotografin Catherine Leuteneggers aufmerksame und sachliche Studie über das Rochester von heute erkundet das Gesicht einer Stadt, die einst eine zentrale Rolle für die Fotografie spielte und nun unbedeutend und ziellos dahintreibt.

Hier ein kurzer Trailer zu dem Foto-Projekt:

Mehr über das Buch Kodak City – Catherine Leutenegger findest du hier.


Pieces of Berlin 2009-2013 – Florian Reischauer

Florian-Reischauer-Pieces-of-Berlin

Den Fotoblog Pieces of Berlin dürfte nahezu jeder Berlin interessierte Fotograf kennen. Wenn nicht, dann sofort auf den Link klicken!

In diesem Bildband zeigt Fotograf Florian Reischauer die ersten 5 Jahre des Projektes. Florian streift seit 2009 mit seiner analogen Mittelformat Kamera durch Berlin und sammelt fotografische Fundstücke über den Alltag Berlins, ganz Berlins. Leute werden auf der Straße angequatscht, mit einem Foto portraitiert und über ihr zuhause ausgefragt.

Hier ein Beitrag über das Foto-Projekt “Pieces of Berlin” mit Fotograf Florian Reischauer:

Hier findest du mehr über das Buch “Pieces of Berlin 2009-2013” von Florian Reischauer.


Perfektes Posing mit System – Roberto Valenzuela

Perfektes-Posing-mit-System-Praxisleitfaden
Perfektes Posing mit System: Der Praxisleitfaden für Fotografen und Models

Roberto Valenzuela habe ich bereits in der Liste meiner letzten 10 Fotobuch-Empfehlungen mit dem Titel “Perfekte Fotos mit System: Der Praxisleitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene” sehr gelobt. In diesem Buch geht es um die richtige Pose für ein Porträt, Hochzeits- oder Fashionfoto. Das ist für viele Fotografen – mich eingeschlossen – immer noch eine Herausforderung. Welche Pose kann man wann einsetzen? Darum geht es in diesem Titel “Perfektes Posing mit System” von Roberto Valenzuela.


Wie wirkt mein Bild? Klarer sehen für bessere Fotos

Wie-wirkt-mein-Bild-Klarer-sehen-fuer-bessere-Fotos
Wie wirkt mein Bild? Klarer sehen für bessere Fotos von Michael Lobisch-Delija

Über das kleine Buchformat aus dem mitp-Verlag hatte ich kürzlich schon einmal berichtet. Doch will ich es dann auch in dieser Fotobuchpreis 2015-Übersicht nicht unerwähnt lassen. Dieses Buch ist kein Bildband, sondern ein Arbeitsbuch. Autor Michael Lobisch-Delija erläutert die unzähligen Möglichkeiten, sein Foto zu gestalten. Dabei wirkt jeder Bildaufbau anders. Denn nur wer die Wirkungsweise eines Fotos versteht, kann seine Ideen fotografisch kompetent umsetzen.

Hier findet ihr mehr zum Fotobuch “Wie wirkt mein Bild?”.


Was sind deine Fotobuch-Empfehlungen?

Das waren die ersten Tipps neuer Entdeckungen an Fotobüchern. Die Liste werde ich aber alsbald erweitern. Hier findest du zudem 10 weitere Tipps zu Fotobüchern, die ich dir empfehlen kann. Welche Tipps hast du, die ich mit aufnehmen soll? Was sollte ich dringend lesen? Was hat dir besonders viel Spaß gemacht? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Und schau doch gern mal hier, wenn dich auch interessante Filme zum Thema Fotografie interessieren.

 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response