Fotoworkshop in Berlin: Kreative Fotoideen – Berlin mit neuen Augen

Du suchst einen kreativen Fotoworkshop in Berlin oder einen inspirierende Fototour oder Fotowalk durch Berlin. Ganz klar, wenn du Fotografieren lernen oder dein Fotografie-Wissen auffrischen willst, ist so ein Fotoworkshop genau richtig. Ich besuche super gerne Fotoworkshops.

Und ebenfalls perfekt, denn hier habe ich genau den richtigen Fotoworkshop in Berlin für dich! Mache die Stadt zu Deiner Fotografie-Spielwiese und entdecke die fotografische Kreativität in Dir. Ich entführe dich an bekannte und unbekannte Orte mitten im Herzen Berlins und fordere Dich heraus neue Sichtweisen auszuprobieren.

Fotoworkshop in Berlin – frische Perspektiven & kreative Bildideen

In meinen Fotoworkshops in Berlin geht’s um Architektur, ungewöhnliche Bildausschnitte, andere Perspektiven und interessante Bildideen. Wir blicken über den Tellerrand, probieren neues aus, experimentieren und arbeiten gekonnt mit den Gegebenheiten vor Ort. Du lernst es Konturen, Farben, Muster und Linien in Szene zu setzen und die Szene mit Deinem Bildausschnitt zu abstrahieren. So ergeben sich selbst an bekannten Bauwerken des Alltags völlig neue Details. Egal ob Du Anfänger in der Fotografie oder bereits ambitionierter Hobby-Fotograf auf der Suche nach kreativen Fotoideen bist – ich hole Dich fotografisch da ab, wo Du gerade stehst.

Lars-Poeck-Kreativ-Fotografieren-In-Berlin-Fototour-3

Mein Buch Kreative Foto-Aufgaben: Woche für Woche bessere Fotos ist mittlerweile zu einem beliebten Klassiker für alle Fotofreunde geworden, die Lust haben auf kreative Inspiration. Lass uns doch einfach all diese Ideen live und gemeinsam ausprobieren.


Dauer & Kosten für deinen Fotoworkshop in Berlin voller kreativer Fotoideen

Gemeinsam sind wir in kleiner Gruppe mit unseren Kameras für ca. 3-4 Stunden zwischen dem Berliner Regierungsviertel und Berlin Mitte unterwegs. Es geht zu Fuss und ggf. auch per U/S-Bahn vorbei an den besten Foto-Locations. Ich zeige dir die spannendsten Foto-Perspektiven und Ecken, die Spaß machen zu fotografieren.

✓ Dauer 3-4 Stunden (ca. 09:30 – 13:30 Uhr)
✓ Wir sind zu Fuss unterwegs
✓ Ab 3 Personen / Maximal 8 Personen
✓ Kosten 129,- €

129,- €/pro Person für 3-4 Stunden!
Hier findest du die nächsten Termine 

fotokurs-berlin-einsteiger-anfaenger-003
Fototour durch Berlin - zur "Blauen Stunde"
Fototour durch Berlin – zur „Blauen Stunde“
fotokurs-berlin
Fotoworkshop in Berlin: Gemeinsam macht die Fotografie noch mehr Spaß

Gemeinsam schärfen wir in unserem Fotoworkshop in Berlin den Blick für Details und werden richtig kreativ. Denn am stärksten ist man immer noch mit Vorstellungskraft! In einer kleinen Gruppe von maximal 8 Teilnehmern, bist du mit mir und deiner Kamera für ca. 4 Stunden zwischen dem Berliner Regierungsviertel und Mitte unterwegs.

Es geht zu Fuß vorbei an den spannenden Berliner Foto-Locations. Du lernst Motive neu zu erkennen und Perspektiven neu zu sehen. Wir machen uns auf die Suche nach natürlichen Linien, erzählen mit einem Bild eine Geschichte und erobert die Stadt in spannenden kreativen Foto-Aufgabe. So macht Fotografieren richtig Spaß!

Entdecke in einem Fotowalk als kompakte Fototour durch Berlin spannende Ecken und komm auf neue Fotoideen.

  • Spannenden Fotolocations in Berlin entdecken
  • Viele tolle Foto-Tipps und Tricks zum gleich ausprobieren
  • Grundlagen der Bildgestaltung lernen
  • Mit anderen über Fotografie fachsimpeln und gemeinsam auf Motivjagd gehen

Neue Perspektiven entdecken auf Fototour durch Berlin
Entdecke neue Perspektiven – auf Fototour durch Berlin

fotokurse-berlin
Bekannte Motive neu entdecken

Lars-Poeck-Kreativ-Fotografieren-In-Berlin-Fototour

Was solltest du mitbringen zum Fotoworkshop in Berlin?

  • Deine Kamera – entweder Spiegelreflex-Kamera oder Kompakt-Kamera
  • Speicherkarte und volle Akkus (ggf. Ersatzakku)
  • Bestenfalls auch ein Stativ, je nach Lichtverhältnissen

Hinweis zu den Fotoworkshops:

  • Der Fotoworkshop findet ab 3 Personen statt.
  • Maximale Teilnehmerzahl pro Kurs sind 8 Personen.
  • Nach Absendung des Formulars bekommt ihr die Zahlungsdaten.
  • Der Kurs ist erst final gebucht nach Zahlungseingang.
  • Hier findest du die aktuellen AGBs mit der Bitte um Beachtung!

PS: Ich biete keine geführten Lost Places-Touren an!

Neue Termine:


Nachtfotografie-Tipps-Tricks
Die Museumsinsel in Berlin

Sehen lernen: Wir entdecken neue Perspektiven
Sehen lernen: Wir entdecken neue Perspektiven
Überall warten spannende Motive - ich zeige sie euch!
Überall warten spannende Motive – ich zeige sie euch!
Reduziere dein Foto auf einen Bildausschnitt und du findest eine Vielzahl an geometrischen Formen.
Reduziere dein Foto auf einen Bildausschnitt und du findest eine Vielzahl an geometrischen Formen.
Der Blick nach oben
Auf Fototour neue Ansichten erkennen: Der Blick nach oben.

Über Lars und das Buch:

„Eigentlich macht Lars nichts anderes, als weiterhin zu dokumentieren, wie er selbst Fotografieren lernt – und der Leser lernt mit. Lars ist kein Profi sondern, wie er selbst sagt, ambitionierter Amateur. Genau das macht ihn für seine Leser so wertvoll.“
[coca-cola-deutschland.de Blog | 01/2016]

„Lars hat seine Kamera eingepackt, in drei Wochen 101 Locations fotografiert und dabei durch zielloses Rumstreunern einige sehenswerte, verlassene Orte entdeckt. Bei seinen Touren ist das Buch “Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt” herausgekommen, in dem er sich als Autodidakt und für Anfänger dem Fotografieren nähert und entsprechende Tipps gibt. Es zeigt viele Motive, die wir schon kennen, aber auch Orte, von denen wir vorher noch nie was gehört haben. „
[mitvergnuegen.com | 03/2016]


Hier noch einmal 4 wichtige Fragen vor deiner Wahl eines Fotoworkshops

1. Die erste Recherche zum passenden Fotoworkshop in Berlin

Bevor ihr einen Kurs bucht, lohnt immer die Recherche, damit ihr im Fotokurs auch bekommt, was ihr euch wünscht. In der Regel findet ihr überall Kurse zu den Grundlagen der Fotografie, Einführung die Spiegelreflexkamera oder Fotografieren für Anfänger.

Schaut euch das Angebot genau an und recherchiert:

  • Für wen sind die Fotokurse – Anfänger, Amateure oder Profis? Oder für alle Zielgruppen?
  • Was kostet es?
  • Was bietet der Kurs? Grundlagen für deine Kamera? Nachtfotografie? Fotowalk? Studio?
  • Ist es ein privater Anbieter oder die Volkshochschule (VHS)?
  • Hat der Anbieter viele Touren im Angebot?
  • Was für Bild-Material nutzt der Anbieter? Hier erkennst du schnell die schwarzen Schafe. Denn einige Anbieter stecken ihr Herzblut in die Fototrainings mit Euch, andere wiederum nutzen Stockmaterial mit lustigen Gruppen vor dem Brandenburger Tor (und das spricht nun mal alles andere als für Qualität) oder haben so grauenhafte Fotos in den Angebotsbeschreibungen, dass ihr sicher sein könnt dort nichts zu lernen. Also prüft, ob euch der Stil gefällt!
  • Schreibt den Veranstalter gerne auch mal an. Wie schnell gibt es eine Antwort. Wie sehr klingt diese fundiert. Dann habt ihr ein gutes Gefühl für das, was euch erwartet.

2. Was kannst du schon? Was willst du lernen?

Wie in jedem Kurs geht es um das lernen. Daher ist es für mich immer sehr wichtig mit den Teilnehmern meiner Fotokurse in Berlin oder auch anderswo genau die Erwartungshaltung zu klären. Dazu habe ich einen Fragebogen entworfen, den jeder Teilnehmer meiner Fotokurse in Berlin vorab bekommt. Aber auch ohne Fragebogen kannst du für dich ja genau planen, was du erwartest. Ob der Referent es erfüllt, ist eine andere Frage 🙂

Dafür frage dich selbst:

  • Was kann ich und was will ich mitnehmen. Denn diese Erwartungshaltung entscheidet nach dem Fotoworkshop maßgeblich über dein Empfinden, ob der Fotokurs gut war oder nicht.
  • Wenn du kaum einen Knopf deiner Kamera kennst, aber einen Kurs zum Thema „Fashion Fotografie“ oder einen „Hasselblad Masterkurs“ buchst, wirst du möglicherweise enttäuscht sein.
  • Wenn du hingegen regelmäßig fotografierst und es dir um das vorankommen geht, sei nicht enttäuscht, wenn du einen Kurs zu „Einführung die Spiegelreflexkamera“ buchst und der Seminarleiter nun mal bei ISO, Blende und Co. beginnt. Also frage dich kritisch, was du lernen willst und, wenn du unsicher über die Kursbeschreibung bist, schreibe den Veranstalter an.

3. Bereite dich vor auf den Fotoworkshop

Super, der Fotokurs ist gebucht und du freust dich drauf. Aber selbst ein Tageskurs wird wie im Flug vergehen. Also empfehle ich folgendes:

  • Bereite dich auf den Kurs vor! Nimm deine Kamera schon vorher zur Hand, gehe vor die Tür und mache ein paar Fotos.
  • Wie klappt es so? Was für Fragen kommen auf. Schreibe diese dir im Vorfeld auf oder schicke sie sogar dem Trainer vorab!
  • Was verstehst du nicht oder was willst du lernen. Auch dem Foto Workshop Leiter wird es Spaß machen, wenn du konkrete Fragen hast, die er dir erklären kann.

Eine gute Vorbereitung kann auch das Anschauen einiger kostenloser Online-Videos auf YouTube und Co. sein. Hier habe ich dir ein paar Empfehlungen für kostenlose Lernvideos zum Thema fotografieren lernen zusammengestellt. Vielleicht auch eine gute Vorbereitung in der Wahl des richtigen Fotoworkshops.

4. Am Abend vor dem Fotokurs

Direkt der Abend vor deinen Kurs:

  • Am Tag oder auch Abend vor dem Workshop solltest du schon mal deine Tasche zusammenpacken.
  • Wird ein Stativ benötigt? Besser vorher fragen, denn das spart Gepäck und Ärger.
  • Hast du einen leere Speicherkarte?
  • Sind die Akkus geladen? Hast du einen Ersatzakku dabei?
  • Was für eine Fotokurs ist es? Ein Fotowalk und ihr seid viel zu Fuss unterwegs? Wenn es zum Beispiel in alte Gemäuer und geheime Ecken geht à la Lost Places in Berlin, dann empfehle ich dir auch eine Taschenlampe, festes Schuhwerk und ’ne warme Jacke!
  • Und wie kommst du hin. Sonst kann es am nächsten morgen etwas stressig werden. Und der Kurs soll dir ja Spaß machen!

Entdecke über 100 Foto-Orte in Berlin in meinem Buch „Fotografieren in Berlin“

fotografieren-in-berlin-buch
Fotografieren in Berlin: Das Buch für Entdecker

Ich bin immer wieder in spannenden Orten und Locations zum Fotos machen unterwegs. Jetzt habe ich meine liebsten Foto-Locations in einem Buch für dich zusammengefasst und zeige dir die schönsten Foto-Motive. Egal, ob du Lost Places Fan und Entdecker bist oder ob du Architektur kreativ fotografieren willst – das Buch bietet dir eine Vielzahl an spannenden Motiv-Ideen.

Zudem gibt es einige zusätzliche digitale Extras als Bonus für dich!

Hier kannst du das Buch „Fotografieren in Berlin: 101 tolle Bildideen in der Hauptstadt“ bestellen!


0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Schau Dir alle Kommentare an
0
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.x
()
x
Scroll to Top