Buchtipp: Gute Fotos, harte Arbeit: Wege zum perfekten Naturfoto

Gute-Fotos-Fotobuch-3

Hermann Hirsch und Karsten Mosebach arbeiten hart an ihren Fotos. Doch als ich den Titel ihres Buches „Gute Fotos, harte Arbeit: Wege zum perfekten Naturfoto“ zum ersten Mal gelesen habe, dachte ich „oh je, schon wieder so ein Plattitüden-Titel“. Ich wusste nicht so richtig, wie ich das Buch einsortieren sollte. Und was soll denn auch schon ein perfektes Naturfoto sein? Und dann kam alles ganz anders – ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn die zwei Autoren und Fotografen haben es geschafft einen solch motivierenden Arbeitsprozess anzustoßen, dass ich sofort am nächsten Morgen früh aufstehen und die Ideen ausprobieren wollte. Freu dich auf ein wahres Kunstwerk an Fotoinspiration aus dem fotoforum-Verlag.

Gib deinen Motiven Zeit und arbeite dran

Buch-Blumen-fotografieren-2
Wie viele Wege gibt es eine Mohnblumenwiese zu fotografieren?

Ich kann die Blumenwiesen kaum mehr zählen, die ich zu Beginn meiner Fotografie fotografiert habe. Und auch Hermann und Karsten greifen das alltägliche Naturmotiv auf. Doch sie arbeiten mit dem Motiv – unermüdlich. Sie probieren verschiedene Blenden, Brennweiten und Lichtstimmungen. Sie eliminieren den Horizont, verdrehen Perspektiven und kommen zu immer tolleren Ergebnissen. Es ist eine wahre Freude diesen Prozess nachzuspüren und somit auch selbst auf neue Ideen zu kommen, die man sofort ausprobieren möchte.

Buch-Blumen-fotografieren
Gute Fotos sind harte Arbeit. Perfekt beschrieben in diesem Buchtipp!

Kunst ist, was man daraus macht

Oft verbinde ich mit Naturfotos oder auch Tierfotos einen sehr wenig künstlerischen und eher abbildenden Prozess. Man stellt sein Stativ hin und wartet einfach. Das Buch beweist das Gegenteil. Auf kreative Weise erarbeiten die zwei Fotografen kreative Ideen, die fernab jedem Klischee sind. Und „erarbeiten“ ist dabei der richtige Begriff, denn zu jedem Motiv bietet das Buch oft eine Vielzahl an einzelnen Schritten, die sehr nachvollziehbar erscheinen – auf die ich aber nie selbst gekommen wäre. Sehr spannend.

Fotobuch-Empfehlung
Jedes Kapitel beschäftigt sich intensiv mit einer Fotoidee – und vielen Ideen und tollen Notizen zum Entstehungsprozess.

Kreativ denken: Viele Schritte zum Motiv

Auf der Webseite vom fotoforum ist so ein Entstehungsprozess beschrieben, wie Hermann und Karsten  zu ihrem finalen Motiv „Begegnung mit der Uferschnepfe“ gekommen sind (Text fotoforum):

Step 1: Die beiden ersten Bilder sind binnen zwei Sekunden entstanden. Zunächst hat Hermann noch das Abblendlicht angeschaltet. Es strahlt allerdings sehr hell und lässt die Szene wie eine Nachtaufnahme wirken.

 

Step 2: Dann wechselt Hermann vom Abblendlicht in das Standlicht. In diesem schwachen Licht erkennt man sowohl den Vogel als auch die Umgebung gut. Mit der leichten Kameraneigung wirkt die Szene dynamischer.

 

Step 3: Schließlich gelingt Karsten mit Hilfe des Standlichts von Hermanns Auto das absolute Top-Bild: Das Auto nähert sich, ist aber noch recht weit entfernt, die Lichtpunkte der Scheinwerfer erscheinen daher noch als ein großer „Lichtfleck“. Karsten nutzt den Moment, um den Kopf der Uferschnepfe samt Schnabel vor das Licht zu bekommen. Glücklicherweise stimmt auch technisch alles, obwohl er im dämmrigen Morgenlicht ohne Stativ fotografiert. Eine perfekte Aufnahme!

 

Das finale Motiv „Begegnung mit der Uferschnepfe“ – dieses Foto sowie viele weitere Motivprozesse sind im Buch zu finden.

 


Ein wundervoll, wertiges Fotobuch-Geschenk für dich

Genau wie man es von der ebenfalls immer sehr hochwertig gedruckten Zeitschrift fotoforum kennt, kommt auch dieser Titel sehr edel daher. Als stabiles Hardcover mit Lesebändchen und mattem Papier erspürt man richtig die Farben der Bilder. Die Fotos leuchten kräftig und wirken dadurch noch toller. Super, so macht Fotografieren lernen und inspiriert werden noch mehr Spaß!

Daher eine große Leseempfehlung für dich für dieses tolle Fotobuch „Gute Fotos, harte Arbeit: Wege zum perfekten Naturfoto“ von Hermann Hirsch und Karsten Mosebach. Das war harte Arbeit – und sie hat sich gelohnt.

Wenn du also jemandem, der Lust auf Fotografie-Inspiration hat – und zudem gerne in der Natur fotografiert – ein Freude machen möchtest, dann sei dir diesen Buch empfohlen.

Mehr zu dem Buch:

Fotos (c) Hermann Hirsch und Karsten Mosebach. Und auch noch einmal vielen Dank an den fotoforum-Verlag für das Leseexemplar!


5-tricks-fotografie-ebook-250
Dein gratis Fotografie-eBook

Hier gibt es noch mehr Tipps & hinzu dein gratis Fotobuch!

Willst du mit mir zusammen neue Ideen zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

PS: Gleich nach der Bestätigung bekommst du dein gratis Download-Link für dein neues E-Book per Mail.


 

Comments

comments

lars poeck

lars poeck

Hier schreibe ich über mein Lieblingsthema: Die Fotografie. Ich schreibe über meinen Weg das Fotografieren zu lernen, mich verbessern zu wollen und stets neugierig zu bleiben.

Leave a Response