Jüdischer Friedhof Weißensee – der grüne Dschungel in Berlin

Als der Jüdische Friedhof Weißensee 1880 eingeweiht wurde, lag Weißensee noch vor den Toren von Berlin. Dieser Friedhof hat die Weltkriege fast vollkommen unbeschadet überstanden. Verschlafen liegen viele Gräber wie in einer Dschungellandschaft und wartet auf dich mit einer wunderschönen Gelegenheit für eine leise und romantische Fotolocation in Berlin.

juedischer-friedhof-weissensee-fotolocation-berlin-4
Grüner Dschungel in der Stadt: Der jüdische Friedhof Weissensee

Im Grün versinken

Selbst an sonnigen Tagen kann man komplett im Grün versinken und tolle Licht/Schatten-Spiele ausprobieren. Es gibt viel zu entdecken. Bäume wachsen durch Gräber, Grabsteine sind umgefallen und überwachsen, ein Lichtstrahl arbeitet sich durch das Baumdickicht. Lange Alleen laden ein für tolle Fotoperspektiven.

juedischer-friedhof-weissensee-fotolocation-berlin-7
Und irgendwann wird ein Baum draus…
juedischer-friedhof-weissensee-fotolocation-berlin-3
Eine Allee lädt zu Perspektiv-Suche ein

Wie kommt ihr hin?

Den Jüdischen Friedhof Weißensee erreichst du per S-Bahn bis Greifswalder Straße und dann per Tram/Bus bis Albertinenstraße. Bitte beachten: Auf angemessene Kleidung ist zu achten. Wer keine Kopfbedeckung hat, kann am Eingang eine Kippa ausleihen.

juedischer-friedhof-weissensee-fotolocation-berlin-2
Rahmen geben deinen Fotos eine tolle Blickführung

Noch eine kleine Film-Doku, die die kürzlich entdeckt habe:


5-tricks-fotografie-ebook-250
Dein gratis Fotografie-eBook

Sicher dir Geheimtipps zu Fotolocations & hinzu dein gratis Fotobuch!

Willst du mit mir zusammen neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung bekommst du dein gratis Download-Link für mein neues E-Book.

2 Antworten auf „Jüdischer Friedhof Weißensee – der grüne Dschungel in Berlin“

  1. Vielen Dank für den Beitrag zum jüdischen Friedhof Weißensee. Meinem Onkel gefallen Waldfriedhöfe sehr, da man immer wieder über einen Grabstein zwischen den Bäumen stolpert. Gut zu wissen, dass sich diese Location gut für Fotografen eignet, die mit Licht und Schatten experimentieren wollen.

  2. Wow, da hast du dir mit dem Jüdischen Friedhof Weißensee ja wirklich eine wunderschöne Location für die Fotos ausgesucht. Ich wusste gar nicht, dass er bereits seit 1880 existiert. Ich frage mich inwieweit die Kippsicherheit bei den Grabsteinen durch die Natur beeinflusst wurde, dass diese dicken Platten umfallen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo