Murphy’s Law: 15 Dinge, die beim Fotografieren gewaltig schief laufen können

Was beim Fotografieren alles schief gehen kann
Gute Idee. Das machen wir auch – nicht!

Mist, was läuft denn hier schief? Ich Anfänger! Naja, ich lerne ja noch. Aber Murphy’s Law kreuzt sicher auch eure Foto-Shootings. Vielleicht findet sich der ein oder andere in den folgenden Gesetzmäßigkeiten wieder.

1. Juhu, Testaufnahmen laufen perfekt. Ganz klar, das Shooting ein Desaster!

2. Wow, hast du viele Objektive. Im entscheidenden Augenblick ist garantiert das falsche vorgeschraubt.

3. Hast Du wenige Objektive, fehlt Dir immer genau das, welches Du nicht hast.

4. Da ist der perfekte Moment für das Foto. Auslöser drücken und dann erinnerst du, dass die Kamera noch auf Selbstauslöser mit 10 Sekunden Verzögerung gestellt ist.

5. Super, es kann losgehen und dann merkst du, dass deine Speicherkarte noch vom letzten Shooting voll ist. Oder ist sie noch im Kartenleser deines Laptops?

6. Gigantischer Himmel, wahnsinns Licht – und eine Hochspannungsleitung läuft durch Bild.

7. Den besten Sonnenuntergang entdeckst du immer dann, wenn du gerade auf der Autobahn bist.

8. Du brauchst immer dann ein Stativ, wenn du keines dabei hast. Und, klar – du brauchst immer dann kein Stativ, wenn du eines mit schleppst.

9. Das perfekte Wetter hält genau so lange, wie du brauchst, um das Shooting vorzubereiten.

1o. Kosmische Gesetz für das Fotografieren von Kindern oder Tieren: Sie sind bereit und du nicht.

11. Das Wetter klart genau dann wieder auf, wenn du deine Kamerasachen weg gepackt hast.

12. Dir fällt immer genau das Objektiv runter, auf das du 6 Monate gespart hast. Und warum fallen Objektive eigentlich lieber auf harten als auf weichen Untergrund?

13. Ganz klar, hast du einmal deine Kamera nicht dabei, wird sich der Moment für das Foto deines Lebens ergeben. Hast du deine Kamera dabei, wird n-i-e-m-a-l-s etwas außergewöhnliches passieren.

14. Das Objektiv, welches du gerade aufgeschraubt hast ist nie das was du für das erste Foto brauchst.

15. Wenn du als Passagier im Bus, Flieger oder Zug bist, wird mit größter Wahrscheinlichkeit die unglaubliche coole Szene für das Foto auf der anderen Fensterseite statt finden.

Woran erinnerst du dich, was bei dir mal gewaltig schief gelaufen ist beim fotografieren?


Noch mehr Tipps zum Fotografieren lernen & hinzu dein gratis Fotobuch!

Sicher dir dein gratis Fotobuch mit den besten Tipps für tolle Fotos!

5-tricks-fotografie-ebook-250
Dein gratis Fotografie-eBook

Willst du mit mir zusammen das Fotografieren lernen? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zum Fotografieren lernen
✓ Regelmäßig neue Fotoaufgaben bekommen
✓ Zugang zur Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung bekommst du dein gratis Download-Link für mein neues E-Book.


PS: So schaute der letzte IG-Fotografie Newsletter aus!

9 Antworten auf „Murphy’s Law: 15 Dinge, die beim Fotografieren gewaltig schief laufen können“

  1. Am Loropark Teneriffa angekommen, Kamara raus, Gorilla perfekt in Pose, Kamera ein (oops, beim Packen am Vorabend eingeschaltet) Akku leer ! Habe seit dem immer einen Pack Batterien plus Batteriepack im Rucksack…. (Bisher nie gebraucht aber immer dabei) ……

  2. Fünf. Absolut fünf.
    Übrigens ist die Speicherkarte auch gerade im Laptop. Ich sollte sie schnell wieder zurückpacken!
    Klassiker auch: Batterien/Akku sind leer – und zwar alle.

  3. Passt wie der Faust aufs Gretchen, besonders Punkt 13!
    War mal mit meinem Sohn am See, keine kamera dabei aber ein absolut geiles Motiv, wie er am Wasser steht in mitten vom 4 Schwänen und 20 Enten … irre!

  4. Punkt 13 trifft bei mir irgendwie immer zu hab ich so im Gefühl 😀 letztens war kurz vor meinem Haus das Foto des Jahres 😀 schnell nach Hause gerannt, Kamera geschnappt, wieder raus. Und was war? Richtig ich war zu spät dran 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo