10 Tipps für mehr Kreativität in deinem Alltag

10 Tipps für mehr Kreativität in deinem Alltag

Bist du kreativ? Auf jeden Fall bist du das. Nur erkennst du es vielleicht nicht sofort! Und außerdem kannst du deine Kreativität noch fördern und fordern – in deinem täglichen Leben und Alltag – und das nicht nur für neue kreative Fotoideen. Hier möchte ich dir ein paar Tipps und Tricks für mehr Kreativität in deinem Alltag vorstellen und dir zudem eine Idee geben zu den Fragen “Was ist Kreativität?” sowie “Wie entsteht Kreativität?”.

Was ist Kreativität?

Kreativität ist die Fähigkeit, neue Ideen und Konzepte zu entwickeln und zu etwas vorher nicht da gewesenem zu kombinieren. Es ist eine Fähigkeit, die uns hilft, Lösungen für Probleme zu finden und unser Leben zu verbessern. Kreativität kann auf viele Bereiche angewendet werden, einschließlich Kunst, Design, Musik , Mode – und natürlich auch in deinem Alltag. Kreativität kann uns auch beim Lernen und der Erforschung von Themen helfen, die dich interessieren. Kreativität ist ein super wichtiger Schlüssel, um dich und deine Ideen selbst weiterzuentwickeln.

Wie entsteht Kreativität?

Kreativität entsteht indem du Ideen und oft auch Erfahrungen oder Fähigkeiten miteinander zu etwas Neuem kombinierst. Dabei versuchst du neue Wege zu finden, um zum Beispiel ein Problem zu lösen. Nimm dir dabei auch mal Zeit, um über eine Idee nachzudenken – diese Idee dabei aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

Natürlich kannst du dich auch mit anderen Personen austauschen, die zum Beispiel einen anderen Blickwinkel (durch Erfahrungen oder Informationen) auf ein Problem haben. Wundervoll finde ich auch mit meinen Kindern gemeinsam kreativ zu werden. Kinder gehen nämlich viel unvoreingenommener an Probleme heran. Und ganz klar, kannst du auch neue Erfahrungen und Fähigkeiten erlernen, die dich inspirieren, um eine kreativere Lösung für (d)ein Problem zu finden. Kreativität kannst du auch üben. Hier habe ich 10 Tipps für mehr Kreativität in deinem Alltag.

Hast du gerade keine Zeit um all diese Fotografie-Tipps zu lesen?

gratis fotografie ebook download

Dann schicke ich dir gerne meine Kreativ Fotografie-Tipps inkl. gratis eBook per Email zu.
Du bekommst du den Download-Link für dein gratis E-Book direkt in dein eMail-Postfach.


10 Tipps für mehr Kreativität in deinem Alltag

1. Probiere etwas Neues – jeden Tag

Versuche etwas Neues auszuprobieren, das du noch nie zuvor gemacht hast. Es kann eine neue Sportart, ein neues Hobby oder ein neues (kreatives) Projekt voller neuer kreativer Ideen sein. Das Stichwort lautet: Schaue über deinen Tellerrand. Es kann eine kreative Fotoidee sein, ein Gedicht oder eine kreative Art der Problemlösung – eine neue Wäscheleine, ein neues Ablagesystem für deine Küchenutensilien oder was auch immer. Löse dich von starren Strukturen, denn feste Rituale schalten uns auf Autopilot. Denn ganz klar: Kreativität ist nicht nur Ingenieuren oder Erfindern vorbehalten!

2. Lass deine kreativen Gedanken fließen

Kreativitaet-im-Alltag - Kreatives Schreiben der Moringpages

Nimm dir Zeit, um deine Gedanken frei fließen zu lassen. Schreibe deine Ideen auf, um sie später zu überprüfen. Erstelle ein Moodboard, um deine Inspiration zu sammeln. Ich habe dafür immer mein Smartphone zur Hand (tolle App für Notizen und Gedanken sind zum Beispiel Evernote oder auch Google Keep. Natürlich geht’s auch mit jedem normalen Notizbuch. So sammele ich meine Ideen und kann später gut drauf zugreifen. Es gibt auch die Praktik der Morgenseiten. Das ist eine morgendliche Schreibpraxis oder auch Journaling-Technik, bei der du morgens direkt nach dem Wachwerden drei Seiten quasi ungefiltert herunter schreibst, ohne dabei viel darüber nachzudenken. Diese Idee stammt übrigens ursprünglich aus dem Buch “Der Weg des Künstlers im Beruf: Das 12-Wochen-Programm zur Steigerung der Kreativität” von Julia Cameron.

3. Verbringe Zeit an der frischen Luft und in der Natur

Verbringe Zeit in der Natur, um deine Kreativität anzuregen. Gehe spazieren (aber nicht zu verwechseln mit dem Brainwalking) oder fahre mit dem Fahrrad (wobei das oft mehr Konzentration erfordert). Es klingt so banal, doch gibt mir mein morgendlicher Spaziergang mit meinem Hund so viel an neuen frischen Ideen und macht den Kopf frei für frische Einfälle. Das schöne ist, dass du den Stress und Alltag kurz hinter dir lässt und schaffst Platz für neue Gedanken. Lerne die Ruhe und die Einsamkeit zu genießen. Auch kannst du die Zeit nutzen um beispielsweise spannende Dinge und Formen zu sammeln – Blätter, Steine oder andere Naturmaterialien, um sie in oder zu einem Kunstwerk zu verarbeiten.

4. Lass dich kreativ inspirieren

10 Tipps für mehr Kreativität in deinem Alltag
Auch das städtische Museum oder Kunstgalerien sind großartig, um dich zu inspirieren.

Hol dir Inspiration von außen. Das muss gar nicht kompliziert sein. Du kannst deine kreative Reise starten auf Portalen wie Instagram, Flickr oder Pinterest. Denn im Internet gibt es bekanntlich mehr als nur Katzenbilder. Folgst einfach den passenden Fotografen oder Künstlern – so hat zum Beispiel auch die Fotoagentur Magnum oder das Museum MoMa einen Account. Wenn du einen Schritt weiter gehen willst, kannst du dir Fotobücher und Coffeetable-Books anschauen. Viele kannst du übrigens auch in der Bibliothek ausleihen und musst diese nicht unbedingt kaufen. Hier habe ich übrigens ein paar Tipps für die besten Fotobücher. Auch das Museum oder eine Kunstgalerien ist großartig, um dich zu inspirieren und dir neue Kreativität Tipps zu holen. Sollte das nächst gelegene Museum zu weit weg sein oder nicht deinem Geschmack entsprechen, so kann ich dir sehr das Projekt Google Art empfehlen. Da kannst du – ähnlich wie bei Google Street View – durch das Museum gehen und bekommst viele tolle Informationen zu vielen Kunstwerken und Künstlern. So kannst du durch derzeit fast 2.000 Museen gehen und Highlights wie den Pergamonaltar in Berlin oder auch geheime Details über die Mona Lisa erfahren. Wundervoll!

5. Verbinde dich mit anderen

fotokurs-berlin
Fotokurs in berlin: Gemeinsam macht die Fotografie noch mehr Spaß

Der Austausch bringt dich weiter. Also verbinde dich mit anderen Kreativen, um neue Ideen zu entwickeln und deine Kreativität zu fördern. Auch damit kannst du auf Instagram, Facebook und Co. starten. Wobei die sozialen Medien nicht immer den besten Ruf für einen konstruktiven Austausch haben. Mehr Spaß macht es, wenn du nach örtlichen Fotoclubs Ausschau hältst. Das hat ja auch eine lange Tradition. So wurden bereits im 19. Jahrhundert erste Foto-Clubs für Amateure gegründet. Zudem ist es wundervoll mit Gleichgesinnten in den Austausch zu gehen und wenn ihr euch gegenseitig Anregung geben könnt, Bilder auch mit den anderen zu teilen und viele Clubs bieten auch Fotobesprechungen an, was dir auch hilft deine Kreativität und Technik zu entwickeln.

Hier findest du eine Karte (schon etwas älter) einiger Fotoclubs und Fotostammtische.

6. Übung macht den Meister

Auch Kreativität will geübt sein, gerade wenn es um Kreativitätstechniken geht.

Übe deine kreativen Fähigkeiten, indem du jeden Tag ein wenig Zeit auf ein kleines Kreativitätstraining verwendest. Das können einfache Kreativitätstechniken sein wie Brainstorming, Mindmapping oder auch einfach das bewusste aufschreiben von Notizen und Ideen sein. Hier habe ich zudem noch ein paar einfache kreative Tipps und Anstöße für mehr Kreativität in deiner Fotografie.

7. Nimm dir Zeit zum Entspannen

Seele baumeln lassen oder Müßiggang ist schwer, doch es hilft für die Kreativität

Die Seele baumeln lassen oder Müßiggang fällt vielen schwer. Viele verbinden das reine Nichtstun mit Faulenzen. “Man, sitzt du schon wieder nur rum?”

Puh, das kann schwer fallen. Doch kann es inspirierend sein, dir bewusst Zeit zu nehmen, um zu entspannen und deine Gedanken zu sammeln. Das ist allerdings oft gar nicht so einfach. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für deine bewusste Entspannung – ein Buch lesen, ein Nickerchen machen, ein heißes Bad nehmen, Musik hören (wundervoll und einer meiner Favoriten), fotografieren gehen (für mich wie Meditation) oder einfach nur in der Sonne sitzen.

Dabei ist es wie gesagt wichtig, dass du dir bewusst Zeit nimmst, um zu entspannen und deine Gedanken zu sammeln. So kannst du deine Energie wieder aufladen und deine Kreativität anregen. Es ist eine gute Möglichkeit, Stress abzubauen und neue kreative Ideen zu entwickeln.

8. Sei offen für neue Ideen

Sei offen für neue Ideen und versuche, sie auszuprobieren. Sei kreativ und versuche, neue Wege zu finden, um deine Ideen zu verwirklichen. Nimm einen anderen Weg zur Arbeit (hier übrigens 8 Tipps wie du neue Foto-Locations in deiner Gegend findest), nutze die linke statt die rechte Hand zum Zähne putzen (und steh dabei auf einem Bein), lass dich auf andere Meinungen ein.

Sei neugierig und lerne neue Dinge. Dabei hilft es dir, offen für neue Erfahrungen und Lösungswege zu sein. Sei mutig und überwinde deine Ängste. Dabei musst du auch deine Komfortzone verlassen. Sei offen, deine Meinung zu ändern, wenn du neue Ideen hörst. Aufgeschlossenheit hilft dir neue Erfahrungen zuzulassen (und das ist oft gar nicht so leicht!). Sei bereit, neue Menschen kennenzulernen und dabei neue Freundschaften zu schließen. Höre dir Meinungen an und versuche, sie nachvollziehen zu können. Denn auch durch neue Wege kannst du dein Ziel erreichen.

9. Erlaube es dir Fehler zu machen

Sei bereit, aus deinen Fehlern zu lernen und deine Ideen zu verbessern. Dabei hilft es dir auch offen für die Ideen anderer sein und zu versuchen, sie zu verstehen und zu respektieren. Erlaube es dir Fehler zu machen und diese anzuerkennen, ohne zu viel Ärger. Du wirst auf neue Ideen kommen. Du wirst durch Fehler auf neue Lösungswege kommen. Du wirst aus deinen Fehlern lernen. Lass dich nicht von deinen Fehlern entmutigen, sondern sieh sie als Chancen, etwas Neues zu lernen und zu wachsen.

10. Genieße es kreativ zu sein

Genieße die Kreativität und lass dich von deiner Kreativität leiten. Kreativität ist eine wundervolle Kraft, die es wert ist, gefördert zu werden. Auch wenn du vielleicht als Kind oder Jugendlicher einmal gesagt bekommen hast “Du bist nicht kreativ“. Probiere einfach einige der kreativen Tipps.

Hol dir jetzt das gratis Kreativ-Ebook für neue Fotoideen

✓ Tolle Kreativ-Fotografie-Ideen direkt in dein Postfach
✓ Gratis Ebook randvoll mit Fototipps
✓ Nach der Anmeldung bekommst du dein Download-Link direkt in dein Postfach

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
Schau Dir alle Kommentare an
0
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.x
Scroll to Top