Benjamin Jaworskyj – Around the World Erlebnisse

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-11

Jeder, der auf YouTube schon mal nach Fotografie Tutorials oder Workshops gesucht hat, wird über Benjamin Jaworskyj gestolpert sein. Bei Ben geht es um das Thema fotografieren lernen – vermittelt für Anfängern. Dabei ist er überaus unterhaltsam. Heute hatte ich das Vergnügen Benjamin Jaworskyj einmal in persona kennen zu lernen. Im Rahmen der SCHAU! 2015 – veranstaltet von Foto Meyer – hat Benjamin über seine  Jaworskyj Around the World Tour berichtet. Ich hatte mit Benjamin bisher nur per Mail zu tun, da ich vor einiger Zeit einen Bericht über sein zweiten Buch geschrieben habe.

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-4
Sach ma Einstellung Digga! Wie geht denn das hier?

Da ich nicht genau einschätzen konnte, wie viel Andrang ist bei dem erfolgreichsten YouTuber in Sachen Fotografie, bin ich relativ früh da gewesen. Scheinbar sehr zeitig, denn im Vortragsraum war nur ein einsamer Herr Jaworskyj, der sich noch mit der Verbindung von Laptop und Beamer beschäftigt. Aber er nahm sich kurz Zeit und berichtete über seine Original Fototransportkiste, die etwas abgeschrammt vor mir stand. Mit dieser sei er die letzten Wochen unterwegs gewesen. Da drauf lag unter anderem die Vollformatkamera Sony Alpha 7S und die Sony Alpha 7R. „Das sind meine Kameras, mit denen ich unterwegs war“ berichtet Ben stolz.

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-3
Die Kamera-Schatztruhe für die jaworskyj – around the world Tour

Zum Start seines Vortrags zeigte er einen kleinen Auszug aus dem Auftakt zur Jaworskyj Around the World Tour. Den vollen Film zum Thema Schottland könnt ihr übrigens hier sehen.

Jaworskyj Around the World – Schottland

Von den Lofoten nach Australien und Südafrika

Schottland war eigentlich nicht Teil des diesjährigen Jaworskyj Around the World Tour. In Schottland war er nämlich bereits im letzten Jahr und irgendwie war das auch die Geburtsstunde der Idee von #jaworskyj around the world. Zum Start zeigt Ben Bilder von einem Schneegestöber.

Es geht auf die Lofoten, eine Inselgruppe vor der Küste Norwegens. „Wir hatten permanent Schneetreiben und du bist nur am Objektiv sauber wischen. Naja, irgendwann war’s mir auch egal, ob ich dafür ein Objektiv-Tuch oder einfach mein Handschuh nehm„. Die Bilder sind beeindruckend. Was aber noch beeindruckender war, war ein Video, welches, gefilmt mit der Sony Alpha, die Aurora Borealis (besser bekannt als Polarlicht) nebst Benjamin beim Fotos machen zeigt. Eigentlich ist es schwer möglich solche Extreme in einem Film fest zu halten, aber der Dynamik-Umfang sowie die extremen ISO-Werte der Kamera machen es möglich. Wie sich es sich anfühlt bei extremsten Temperaturen das Polarlicht zu sehen, konnte ich mir nur allzugut vorstellen. Schließlich war ich Anfang diesen Jahres selbst auf einem Fotoworkshop zum Polarlicht fotografieren.

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-5
Erster Stop von Jaworskyj Around the World: Die Lofoten in Norwegen

Spannend fand ich die Herangehensweise, wie Benjamin sein Fotolocations ausfindig macht: „Wenn wir ankommen fahren wir oft erst mal 3 Tage rum und suchen nach coolen Spots. Wenn das Wetter Mist ist, fahren wir auch noch länger“ erklärt Ben. Dabei wird sich alle spannende notiert und anschließend fahren sie erneut mit Equipment zu den Locations.

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-6
Das ist sie, die Aurea Borealis

Natürlich weiß man im Vorfeld nie, ob man das Polarlicht auch wirklich zu sehen bekommt. Doch macht die Sony Alpha scheinbar fast jedes Himmelslicht sichtbar. Manchmal haben sie mit der Kamera diese auch besser sehen können, als mit bloßem Auge. Kann ich übrigens auch bestätigen aus meinen Tagen in Lappland Anfang diesen Jahres. Wobei ich mit meiner Canon 6D ebenfalls überaus zufrieden war mit den Ergebnissen.

Nächste Station Australien

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-7
Nächte Station Australien

Als nächstes ging die Reise weiter nach Australien. „Oft hatten wir nur 6-8 Tage pro Land. Da muss man sich schon ran halten mit filmen, fotografieren und auch noch moderieren“ so Ben.

Australien war eine Herausforderung. Man hat Motive im Kopf, doch wenn man dann nachts raus in die Natur geht und weiß, dass es hier nicht nur Handteller große Spinnen sondern auch Giftschlangen gibt, sind die Fotos schon echt schwer erarbeitet. Benjamin zeigt einige wirklich beeindruckende Landschaftsaufnahmen. Doch noch mehr Spaß macht es, die Geschichten dazu zu hören. Wer Australien hört, denkt natürlich auch sofort an das Great Barrier Reef. Auch da war Ben zum Fotos machen. Dabei hatte er eine Begegnung der besonderen Art…

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-8
A once in a lifetime experience: Tauchen mit Schildkröten am Great Barrier Reef

#JAWORSKYJ AROUND THE WORLD in Afrika

Zum Abschluss des Vortrags geht es nach Afrika. Ben zeigt einen Film-Clip eines Elefanten, gefilmt mit unterschiedlichen Objektiven. Er habe immer schon den Film im Kopf, daher wisse er genau welche Bilder er haben möchte. Spannend fand ich, dass Benjamin sagte, er drehe am Tag bei Bedarf auch gerne mal den ISO hoch, wenn er mit langer Brennweite unterwegs sei und diese das erfordere. So hat er eine Closeup eines Elefanten mit ISO 4000 gefilmt, da er eine extremes Teleobjektiv zuzüglich Objektiv Extender verwendet hat.

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-10
#JAWORSKYJ AROUND THE WORLD

Benjamin Jaworskyj live

Wer Benjamin ebenfalls live erleben möchte, hat dazu noch am morgigen Samstag (30.05.) Gelegenheit auf der SCHAU! 2015 von Foto Meyer. Oder aber ihr schaut mal auf Benjamins Seite vorbei nach Workshop Terminen. Diese sind aber in der Regel bei Bekanntgabe innerhalb von Minuten ausverkauft!

Jaworskyj-Around-the-World-Workshop-11
YouTube Überflieger Benjamin Jaworskyj

Wer mehr von Ben lesen will, den interessiert vielleicht auch meine Rezension seines zweiten Buches „Fotos nach Rezept 2″ von Benjamin Jaworskyj.


fotografieren-lernen-gratis-ebook
Gratis E-Book für dich

Sicher dir Geheimtipps zu Fotolocations & hinzu dein gratis Fotobuch!

Willst du mit mir zusammen neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an.

✓ Tipps zu geheimen Fotolocations
✓ Regelmäßig neue Fotoorte entdecken
✓ Tolle Ideen zum fotografieren lernen
✓ Zugang zur geschlossenen Facebook Gruppe erhalten
✓ Gratis E-Book direkt nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung bekommst du dein gratis Download-Link für mein neues E-Book.

 

Mach ma Blitz, Digga! Benjamin Jaworskyj mit Fotos nach Rezept – Teil 2

Outdoor-Portrait-Fotografieren-mit-Blitz

Vor kurzem habe ich das Buch „Fotos nach Rezept 2″ von Benjamin Jaworskyj bekommen. Dabei geht es um die Einführung in die Blitzlichtfotografie. Bis vor kurzem dachte ich noch: Blitzlicht?! Ich mache nur Fotos bei natürlichem Licht. Doch ich will ja fotografieren lernen. Da gehört der Blitz nunmal dazu! Also ist das Buch genau richtig für mich. Denn ich habe beschlossen: Fotografieren mit Blitz find ich ab sofort spannend. Auch wenn ich es noch nicht allzu oft gemacht habe. Wie für Video Blogger und YouTube Überflieger Benjamin Jaworskyj üblich, geht er angenehm unverkrampft und unprätentiös an das Thema ran. In einfachen Bildserien und mit leicht verständlichen Texten führt er mich an das Thema ran. Macht total Spaß so den Einsatz vom Blitzgerät zu lernen – und nach zu machen.

Grundlagen der Blitzlichtfotografie lernen

Benjamin Jaworskyj - Fotos nach Rezept 2
Fotos nach Rezept 2: Dein Einstieg in die Blitzfotografie

Benjamins Buch startet, wie für ’ne Schritt für Schritt Anleitung üblich, mit den Grundlagen. Er erklärt die Eigenarten der unterschiedlichen Blitzgeräte, nährt sich dem Thema mit einfachen Selfies mit unterschiedlichen Einstellungen der Blende in Kombination mit dem externen Blitzgerät an. Super erklärt. Gleich verstanden!

Er zeigt mir das unterschiedliche Studioequipment, von Aufsteckblitz, Funkauslöser über Beauty Dish. Cool, hab ich dann also auch endlich mal gecheckt! Jetzt kann es losgehen mit blitzen.

Mach ma Blitz, Digga!

So, nun kann es aber losgehen. Ich habe mir kürzlich ein externes Blitzgerät gekauft. Das wird lustigerweise auch von Ben erwähnt. So scheint der Yongnuo Systemblitz mit integriertem Funkauslöser wohl ein gängiges Einsteiger-Model zu sein, wenn man nicht zu viel Geld ausgeben will. Wie auch schon im ersten Fotos nach Rezept-Buch von Benjamin baut er seine Kreativ-Ideen wie ein Kochbuch auf. Dabei achtet er darauf, dass auch gerade Einsteiger alles Schritt für Schritt nach machen können. Wie beim Kochrezept sind Zutaten aufgeführt, die Zubereitung und das fertige Ergebnis. Sehr sympathisch. Nur finde ich es in „Fotos nach Rezept 2“ noch sehr viel gelungener.

Benjamin Jaworskyj - Fotos nach Rezept 2
Aufgebaut wie ein Kochbuch – bloß für gute Bilder: Benjamin Jaworskyj – Fotos nach Rezept 2

Benjamin Jaworskyj zeigt mir: Draußen blitzen kann super sein

Bisher habe ich noch nie ausprobiert draußen ein Portrait mit Blitz zu fotografieren. Eigentlich steht bei mir die Fotografie mit natürlichem Licht ja ganz oben. Doch habe ich mich nun trotzdem mal ran gewagt und ähnljch wie Benjamin es im Kapitel „Frauenportrait“ beschreibt, draußen den Blitz eingesetzt. Das Ergebnis seht ihr hier unten: Anders als im Buch habe ich das Fotomodel nicht vor einer Wand fotografiert, sondern wir waren im Areal der Arena Berlin unterwegs in Treptow. All die Graffitis und bunten Wände sind super fotogen und ziehen total die Aufmerksamkeit auf sich. Doch liefert der Blitz noch einmal ein extra Highlight auf Teresas Gesicht und stellt sie als Person in den Vordergrund des Fotos. Tolles Kapitel und sehr einfach nach zu machen!

Outdoor-Portrait-Fotografieren-mit-Blitz
Spannende Lichtstimmung: Meine Übung für ein Outdoor Portrait mit Blitz mit Fotomodel Teresa

Kreative Indoor-Blitzfotografie

Benjamin Jaworskyj - Fotos nach Rezept 2
Das letzte Kapitel gibt sehr viele Inspirationen für Blitzlichtfotografie

Besonders spannend fand ich den Teil für die kreativen Inspirationen. Da zeigt Ben, wie er aus „professioneller“ Sicht an das Thema ran geht und möchte mich als Leser mitnehmen. Und seien wir mal ehrlich: Benjamin Jaworskyj kann sich noch so „Buddy“ und wir-lernen-alle-zusammen-fotografieren-mäßig in all seinen YouTube Videos und „fotografieren für Anfänger“ Tutorials geben. In Projekten wie seinem Kalenderprojekt „Adresse: Straße“ (wo er Berliner Obdachlose in Charakterportraits darstellt) oder auch in seinem Projekt „Es beginnt mit einem Kuss“ (in dem er küssende, homosexuelle Männer wundervoll ästhetisch in Szene setzt) wird sofort klar, was für ein toller Fotograf Benjamin Jaworskyj ist. Er weiß was er tut und er beherrscht es die besondere Stimmung in ein Bild bekommt.

Mich herausfordern und Neues ausprobieren

Ich freue ich mich über all die kreativen Inspirationen in seinem Buch, mit dem Ben mich motiviert und meine Kreativität anregt. So auch mit einigen tollen Ideen für kreative Indoor Portraits mit Blitz. Auch das habe ich einmal ausprobiert. In dem folgenden Bild habe ich den Blitz auf einen Reflektor gerichtet und wie bei einem Billardspiel über Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel das Gesicht von Fotomodel Teresa per Blitz indirekt ausgeleuchtet. Das Ergebnis macht mich Stolz und regt mich an noch viel mehr ausprobieren zu wollen.

Indoor-Portrait-Fotografieren-mit-Blitz
Fotografieren mit Blitz und Reflektor: Meine Übung für ein Indoor Portrait mit Blitz mit Fotomodel Teresa

„Die Rezepte habe ich möglichst vielseitig gewählt, damit du aus allen verschiedenen Bereichen der Fotografie etwas mit dabei hast und es nicht langweilig wird, falls du vielleicht kein Model zur Verfügung hast“ (Benjamin Jaworskyj über sein Buch „Fotos nach Rezept 2“)

Fazit: Macht Spaß und regt die Kreativität an

fotos-nach-rezept-2
Hier mehr Infos!

„Fotos nach Rezept 2“ von Benjamin Jaworskyj liefert eine coole Schritt-für-Schritt-Anleitungen in das Thema Blitzfotografie. Egal ob blutiger Anfänger oder Foto-Amateur: Das Buch macht total viel Spaß und regt die Kreativität an. Alle Ideen kann ich sofort nachmachen, anschauliche Schaubilder zeigen den Aufbau des Fotos. Das ist Benjamin auch wichtig. Im Vorwort betont er: „Die Rezepte habe ich möglichst vielseitig gewählt, damit du aus allen verschiedenen Bereichen der Fotografie etwas mit dabei hast und es nicht langweilig wird, falls du vielleicht kein Model zur Verfügung hast„.

Genau das zieht er auch im Buch durch. So gibt es auch eine Fülle an Ideen für kreative Bilder mit Spielzeugautos, Food-Photography, Wassertropfen und vielem mehr.

Wer jetzt auch Lust bekommen hat auf BlitzlichtfotografieHier könnt ihr das Buch „Fotos nach Rezept 2“ von Benjamin Jaworskyj bestellen.

Wassertropfen-Fotografieren-mit-Blitz
Eine weitere tolle Übung habe ich nachgemacht: Wassertropfen fotografieren mit Blitz

Interessiert dich das Thema fotografieren lernen?

Vor knapp einem Jahr habe ich begonnen aus der Position Fotografieren für Anfänger begonnen vieles endlich zu lernen und zu fragen. Wenn du Lust hast, schau doch auch mal meine Ideen zum Fotografieren lernen an. Vielleicht ist ja was für dich dabei!


5 Tricks für bessere Fotos - Gratis Fotografie-eBook
Dein gratis Fotografie-eBook

Kostenlose Tipps für Fotolocations, Fotografieren für Anfänger & dein gratis Fotobuch?

Willst du mit mir zusammen neue Orte zum fotografieren entdecken? Dann melde dich jetzt für den Newsletter an. Nach der Anmeldung bekommst du zudem ein gratis Download-Link für mein neues E-Book.